Maximilian Schulz „on fire!“
vom 05.08.2015

(jg) – Mit einem Sieg bei seiner ersten Fahrt auf einer amerikanischen Trabrennbahn erfüllte sich der Dülmener Amateurfahrer und Shooting-Star-Preisträger Maximilian Schulz einen Traum.

Es war sowohl ein eigenes Geburtstagsgeschenk als auch eine saftige Überraschung, als Maximilian Schulz am 1. August einen Lauf der Billings-Amateurfahrerserie auf der 800-Meter-Bahn von Northfield gewann. Der Toto bebte. Unter acht Teilnehmern notierte Schulz sein Pferd Say It Best mit 126:10 als drittlängster Außenseiter. Die Dreierwette zahlte 4.147:10.

Dabei stand dem Gewinner des letztjährigen Shooting-Star-Wettbewerbs ein wenig das Glück des Tüchtigen zur Seite, als das führende Gespann im Endkampf über die Ziellinie sprang. Nach amerikanischen Regeln kommt dieses Missgeschick nicht automatisch einer Disqualifikation gleich, sondern Stephen Oldfords Bold Strike wurde hinter Maximilian Schulz auf den zweiten Platz zurückgesetzt.

Am Freitag, 7. August, wird Maximilian Schulz seine Visitenkarte auf The Meadowlands abgeben. Drei Amateurfahren mit Wettmöglichkeit stehen auf dem Programm. Unseres Wissens nach ein Novum in der 40jährigen Geschichte der Superrennbahn bei New York. Im letzten Rennen der Veranstaltung, 5.15 Uhr MEZ Samstagmorgen, steuert Maxi Schulz den Außenseiter Insider Access, der zuletzt als Fünfter in Tioga Downs einen eher müden Eindruck hinterließ. Startnummer 12 aus der zweiten Startreihe mindern seine Chancen zusätzlich. Traber-News.com drückt dem jungen Shooting-Star die Daumen.