Die Hall of Fame hat ihre Arbeit wieder aufgenommen
vom 16.02.2017

(jg) – Seit dem 1. Januar 2017 ist Dirk Frahm der neue Vorsitzende der Hall of Fame des deutschen Trabrennsports.

Nach drei Jahren Untätigkeit sollen nun weitere Pferde und verdienstvolle Persönlichkeiten des deutschen Trabrennsports in die Hall of Fame gewählt werden. Einer Juroren-Gruppe bestehend aus acht Personen sind folgende Wahlvorschläge unterbreitet  worden (in alphabetischer Reihenfolge):

Pferde

Brendy H., gez. 1984 v. Impish Pride – Borina T
Eidelstedter H., gez. 1956 v. Epilog - Ulanka
Schwarze Arabeske S., gez. 1971 v. True Boy – Schwarze Rose
Stella maris S., gez. 1940 v. Muscletone – Stella Brewer
Stentor H., gez. 1957 v. Allegretto – Stella maris
Violine S., gez. 1966 v. Corsaro – Virginie

Personen

Werner Bandermann DDR Trainer- u. Berufsfahrer-Champion
Rolf Dautzenberg Deutscher Trainer- u. Berufsfahrer-Champion
Günter Herz Deutscher Besitzer- u. Züchter-Champion
Kurt Hörmann Norddeutscher Trainer- u. Berufsfahrer-Champion
Ulrich Mommert Deutscher Besitzer-Champion
Helmut Obermeier Bayerischer Trainer- u. Berufsfahrer-Champion

Die Präsentation der neu in die Hall of Fame des deutschen Trabrennsports aufgenommenen Pferde und Personen soll am 25. Februar in Berlin anlässlich der Championatsfeierlichkeiten geschehen.