Polen in die U.E.T.?
vom 26.01.2017

(jg) – Auf der U.E.T.-Tagung am Samstag in Paris stehen einige interessante Themen zur Tagesordnung.

Ein wichtiger Punkt dürfte die Aufnahme Polens in den europäischen Traberverband sein. Gleichzeitig müsste der HVT seine Zuständigkeit für die Republik Polen aus seiner Satzung streichen. Eine doppelte Zuständigkeit zweier Verbände unter dem Dach der U.E.T. ist bekanntlich ausgeschlossen.

Wie man liest, soll für die Problematik „Goalkeeper“ eine Lösung gefunden werden. Als Goalkeeper treten Personen auf, die die Verantwortung für im Rennsport gesperrte Personen übernehmen. Konkretes Beispiel ist der Fall Souloy. Der norwegische Verband will diesbezüglich einen Vorschlag unterbreiten.

Ein neues Gesicht sollen die Europa-Championate erhalten, die am 1. Oktober 2017 in Solvalla zur Austragung gelangen.

Dann hoffen wir einmal, dass der deutsche Teilnehmer an der Tagung, vermutlich der Präsident, der deutschen Trabergemeinde ausführlich berichten wird.