Gruppe-Sieger 2015 im Kurzporträt
vom 13.04.2015

(jg) – Die Gruppe-Rennen vom 11./12. April.

11.4. – Vincennes (Frankreich), Prix Hemine (Nat. 3j. Reiten, Gr 2), 120.000 Euro, 2175 m
Sieger: CARLOS DES CAUX (FR), Hengst, geb. 2012, 3, 1:14,3 – 178.440 Euro
Trainer: Jacques Bruneau – Reiter: Matthieu Abrivard
Vater: Mien (FR) v. Dahir de Prelong (FR)
Mutter: Star Dodienville (FR) 3, 1:19,0 – 7.990 Euro v. Calife des Noues (FR)
Familie: Rigolette (FR) 1865
Carlos des Caux ist der erste bedeutende Sieger seines Vaters Mien und entstammt einer Mutterlinie mit Vorliebe für Satteltraber. Seine 4. Mutter Ta Flicka (1963 v. Petit Jean III) ist eine Halbschwester zur klassischen Siegerin Vaissa (1965 v. Ecusson) und besitzt ebenso wie die 3. Mutter Jolipa (1975 v. Sabi Pas) über eine Bestleistung unter dem Sattel.
Erfolgreiche Produkte der letzten 10 Jahre (geb. 2002 – 2012): Premiere Steed (2003), Carlos des Caux (2012).

Das Pedigree des Siegers:

http://thebloodbank.info/servlet/GetBBData?breed=warm&trotter=carlos+des+caux

11.4. – Vincennes (Frankreich), Prix Henri Levesque (Nat. 5j., Gr 2), 120.000 Euro, 2175 m
Sieger: AMIRAL SACHA (FR), Hengst, geb. 2010, 1:10,8 – 442.430 Euro
Trainer: Florent Lamare – Fahrer: Gabriele Gelormini
Vater: Ganymede (FR) v. Buvetier d’Aunou (US)
Mutter: Nostalgique Sacha (FR) 1:15,6 – 70.920 Euro v. Goetmals Wood (FR)
Familie: Pollyanna (US) 1913 (in USA Abbess)
Der Hengst machte erstmalig als Zweitplatzierter im Großen Preis der U.E.T. 2014 auf sich aufmerksam. Es folgten vier zweite Plätze und zwei Siege auf höchstem Niveau. Amiral Sacha scheint vor einer großen Zukunft zu stehen.
Erfolgreiche Produkte der letzten 10 Jahre (geb. 2002 – 2012): Tina du Rib (2007), Uncaring (2008), Vive Daidou (2009), Amiral Sacha (2010).

Das Pedigree des Siegers:

http://thebloodbank.info/servlet/GetBBData?breed=warm&trotter=amiral+sacha

11.4. – Palermo (Italien), Gran Premio Trinacria (Nat., Gr 2), 36.900 Euro, 1620 m
Sieger: SMERALDA JET (IT), Stute, geb. 2011, 1:11,4 – 210.760 Euro
Trainer: R. Chiaro – Fahrer: Antonio Di Nardo
Vater: Gigant Neo (SE) v. Super Arnie (US)
Mutter: Ticket To Ride (DK) 1:14,4 – 18.599 Euro v. Nevele Pride (US)
Familie: JJ’s Springsong (US) 1981 (in USA Nell by Hiatoga 1866)
Smeralda Jet ist 3x3 auf Speedy Crown ingezogen. Sie ist das letzte Produkt ihrer Mutter Ticket To Ride, eine dänische Stute amerikanischer Herkunft, und Halbschwester zum gutklassigen Drago Jet (2000 v. Supergill). Smeralda Jet gewann ihr elftes Rennen bei 20 Versuchen in persönlicher Bestzeit.
Erfolgreiche Produkte der letzten 10 Jahre (geb. 2002 – 2012): Motown Muscle (2010), Smeralda Jet (2011).

Das Pedigree des Siegers:

http://thebloodbank.info/servlet/GetBBData?dam=186937&breed=warm&sire=gigant+neo

12.4. – Bologna (Italien), Gran Premio Italia (Nat. 3j., Gr 2), 36.900 Euro, 1660 m
Sieger: TELECOMANDO OK (IT), Hengst, geb. 2012, 3, 1:13,7 – 83.799 Euro
Trainer: Holger Ehlert – Fahrer: Enrico Bellei
Vater: Love You (FR) v. Coktail Jet (FR)
Mutter: Flavia Kronos (IT) v. SJ’s Photo (US)
Familie: Camelia Rose (US) 1978 (in USA Lizzie Witherspoon 1865)
Der Halbbruder zum letztjährigen italienischen Derby-Vorlaufsieger Stankovic Ok (2011 v. Self Possessed) scheint der aussichtsreichste Derbykandidat im Stall von Holger Ehlert. Es war der erste klassische Sieg des Love You-Sohns, der als Zweiter im letztjährigen Gran Criterium schon einmal an der Tür zu klassischen Lorbeeren angeklopft hatte.
Erfolgreiche Produkte der letzten 10 Jahre (geb. 2002 – 2012): Stankovic Ok (2011), Telecomando Ok (2012).

Das Pedigree des Siegers:

http://thebloodbank.info/servlet/GetBBData?sire=562580&breed=warm&dam=flavia+kronos&