Gruppe-Sieger 2015 im Kurzporträt
vom 03.06.2015

(jg) – Die Gruppe-Rennen vom 29. Mai / 2. Juni.

29.5. – Vincennes (Frankreich), Prix Chambon P (Int., Gr 2), 120.000 Euro, 2850 m
Sieger: AKIM DU CAP VERT (FR), Hengst, geb. 2010, 1:11,0 – 944.230 Euro
Trainer: Franck Anne – Fahrer: Franck Anne
Vater: First de Retz (FR) v. Podosis (FR)
Mutter: Prima du Cap Vert (FR) v. Cezio Josselyn (FR)
Familie: Fragilite (FR) 1927 (in Amerika Bay Doll)
Akim du Cap Verts ungeprüfte Mutter Prima du Cap Vert führt auf Ondine (1936 v. Fidelius) zurück, eine Vollschwester zur Mutter von Gelinotte (1950 v. Kairos) und Chardonneret (1946 v. Petit Jean III), zwei ehemalige Cracks aus der Talentschmiede von Charlie Mills.
Erfolgreiche Produkte der letzten 10 Jahre (geb. 2002 – 2012): Vigove (2009), Akim du Cap Vert (2010).

Das Pedigree des Siegers:

http://thebloodbank.info/servlet/GetBBData?breed=warm&trotter=akim+du+cap+vert

29.5. – Vincennes (Frankreich), Prix Lavater (Nat. 4j., Reiten, Gr 2), 120.000 Euro, 2850 m
Sieger: BEST OF JETS (FR), Hengst, geb. 2011, 1:12,3 monte – 300.060 Euro
Trainer: Jean Michel Baudouin – Reiter: Francois Lagadeuc
Vater: Magnificent Rodney (FR) v. Coktail Jet (FR)
Mutter: Plume Jets (FR) 190 Euro v. Kiwi (FR)
Familie: Trajada (FR) 1941
Best of Jets besitzt eine relativ kurze Mutterlinie, die in der 1941 geborenen Trajada ihren Ursprung besitzt. Bester Nachkomme der Familie war bislang Arzel de Gournay (1988 v. Gazon). Die überraschende Explosion der Gene von Best of Jets führen wir zurück auf eine 2x3 Inzucht auf Coktail Jet über Magnificent Rodney und Kiwi als Muttervater.
Erfolgreiche Produkte der letzten 10 Jahre (geb. 2002 – 2012): Best of Jets (2011).

Das Pedigree des Siegers:

http://thebloodbank.info/servlet/GetBBData?breed=warm&trotter=best+of+jets

30.5. – Solvalla (Schweden), Harper Hanovers Lopp (Int., Gr 2), 940.000 SeK, 3140 m
Sieger: INDIGIOUS (DE), Hengst, geb. 2009, 1:11,0 – 4.130.950 SeK
Trainer: Stig H. Johansson – Fahrer: Erik Adielsson
Vater: Prodigious (FR) v. Goetmals Wood (FR)
Mutter: Indication (DE) 1:14,7 – 91.413 Euro v. Super Arnie (US)
Familie: Instant Victory (US) 1977 (in Amerika Mambrino Beauty)
Ein Sieg im Winter in Paris und nun ein bedeutender Treffer während des Elitlopp-Meetings 2015. Der deutsche Breeders Crown-Champion Indigious erlebt vielleicht die erfolgreichste Saison seiner Karriere. Seine Ur-Großmutter Instant Victory (1977 v. Speedy Crown) kam 1988 nach Deutschland, nachdem sie in den USA die Stakessieger Shesellseashells (1983 v. Bonefish) und Manor Victory (1984 v. Speed Bowl) gebracht hatte. Ihr bester Nachkomme in Deutschland war der Zuchtrennensieger Indian Summer (1990 v. Sandy Bowl). Ihre Tochter Inspiration (1989 v. Native Starlight) brachte die Breeders Crown-Siegerin Indication (1998 v. Super Arnie), Mutter von Indigious.
Erfolgreiche Produkte der letzten 10 Jahre (geb. 2002 – 2012): Green Dot (2002), Il Lamborghini (2007), Orecchietti (2007), Indigious (2009).

Das Pedigree des Siegers:

http://thebloodbank.info/servlet/GetBBData?breed=warm&trotter=indigious

30.5. – Solvalla (Schweden), Sweden Cup (Int., Gr 2), 925.000 SeK, 1609 m
Sieger: RINGOSTARR TREB (IT), Hengst, geb. 2010, 1:10,4 – 257.298 Euro
Trainer: Holger Ehlert – Fahrer: Wilhelm Paal
Vater: Classic Photo (US) v. SJ’s Photo (US)
Mutter: Farsalo Egral (IT) 1:12,6 – 81.113 Euro v. Supergill (US)
Familie: Doris Joan (US) 1965 (in Amerika Lou Milton)
Ringostarr Treb kam mit der Empfehlung eines Sieges in Modena nach Schweden und düpierte die Konkurrenz sowohl im Vorlauf wie im Finale des Schweden Cups. Es war bereits der vierte Erfolg des Hengstes auf Gruppe-Ebene, der über American Winner und Supergill 4x3 auf Super Bowl liniengezogen ist.
Erfolgreiche Produkte der letzten 10 Jahre (geb. 2002 – 2012): Poof She’s Gone (2007), Andie Sophia (2010), Ringostarr Treb (2010), Mistresswithmuscle (2011), Livininthefastlane (2012).

Das Pedigree des Siegers:

http://thebloodbank.info/servlet/GetBBData?sire=601184&breed=warm&dam=farsalo+egral&

31.5. – Solvalla (Schweden), Elitloppet (Int., Gr 1), 5.250.000 SeK, 1609 m
Sieger: MAGIC TONIGHT (US), Hengst, geb. 2009, 1:09,3 – 9.382.316 SeK
Trainer: Roger Walmann – Fahrer: Örjan Kihlström
Vater: Andover Hall (US) v. Garland Lobell (US)
Mutter: Miss Possessed (US) 3, 1:12,2 – 91.435 $ v. Self Possessed (US)
Familie: Miss Possessed (US) 2002 (in Amerika Medio)
Magic Tonight heißt der neue Sprintkönig in Europa. Der Andover Hall-Sohn besitzt ein interessantes Pedigree. Seine Mutter Miss Possessed (2002 v. Self Possessed) ist 3x2 auf Valley Victory ingezogen. In Verbindung mit Andover Hall brachte dies auch den Marangoni-Sieger Rotary Ok (2010 v. Andover Hall).
Erfolgreiche Produkte der letzten 10 Jahre (geb. 2002 – 2012): Miss Possessed (2002), Cedar Dove (2008), Oyster Kronos (2008), Magic Tonight (2009), Rotary Ok (2010), Luck Is All Need (2011), Speak To Me (2012).

Das Pedigree des Siegers:

http://thebloodbank.info/servlet/GetBBData?breed=warm&trotter=magic+tonight

Das Rennen:

http://www.atgplay.se/video/20150531-elitloppet2015

31.5. – Solvalla (Schweden), Fyraaringseliten (Int. 4j., Gr 2), 880.000 SeK, 1609 m
Sieger: AL DENTE (SE), Hengst, geb. 2011, 1:10,6 – 3.680.000 SeK
Trainer: Catarina Lundström – Fahrer: Örjan Kihlström
Vater: Scarlet Knight (US) v. Pine Chip (US)
Mutter: Mollie’s Photo (SE) 1:14,4 – 252.750 SeK v. SJ’s Photo (US)
Familie: Fast Food (US) 1985 (in Amerika
Der schwedische Jahrgangscrack Al Dente (26 Starts – 17 Siege) siegte gegen ein erstklassiges Feld internationaler Vierjähriger in beeindruckender Manier. Er ist nunmehr der viert gewinnreichste Nachkomme seines Vaters Scarlet Knight nach Iceland, Kadett C.D. und Friction.
Erfolgreiche Produkte der letzten 10 Jahre (geb. 2002 – 2012): Örbackens Cruella (2008), Al Dente (2011).

Das Pedigree des Siegers:

http://thebloodbank.info/servlet/GetBBData?trotter=710528&breed=warm

2.6. – Bologna (Italien)), Gran Premio Repubblica (Int., Gr 2), 36.900 Euro, 1660 m
Sieger: PACE DEL RIO (IT), Hengst, geb. 2009, 1:11,5 – 301.223 Euro
Trainer: Massimo Finetti – Fahrer: Santo Mollo
Vater: Varenne (IT) v. Waikiki Beach (US)
Mutter: Urbem d’Asolo (IT) 1:13,6 – 179.297 Euro v. Ata Star L. (SE)
Familie: Bergeronnette B (FR) 1945 (in Frankreich Chiquita 1902)
Der Vollbruder zur Derbysiegerin Lana del Rio (2005 v. Varenne) gewann nach dem Costa Azzurra sein zweites Grupperennen 2015.
Erfolgreiche Produkte der letzten 10 Jahre (geb. 2002 – 2012): Lana del Rio (2005), Pace del Rio (2009), Raul Breed (2010).

Das Pedigree des Siegers:

http://thebloodbank.info/servlet/GetBBData?sire=463269&breed=warm&dam=urbem+d%27asolo&