Gruppe-Sieger 2015 im Kurzporträt
vom 13.07.2015

(jg) – Die Gruppe-Rennen vom 11. Juli.

11.7. – Meadowlands (USA), The Graduate (Int. 4j.), 250.000 Dollar, 1609 Meter
Sieger: JL CRUZE (US), Wallach, geb. 2011, 1:08,2 – 428.735 Dollar
Trainer: Eric Ell – Fahrer: John Campbell
Vater: Crazed (US) v. Credit Winner (US)
Mutter: Topcat Hall (US) 3, 1:14,6 – 7.145 Dollar v. Conway Hall (US)
Familie: Lady Shipley (US)
Der Wallach ist die Sensation der Saison 2015 in den USA. 15 Siege bei 17 Starts gegen die besten älteren Traber Amerikas ist fast schon unheimlich. Diesmal in Weltrekordzeit von 1:08,2.
Erfolgreiche Produkte der letzten 10 Jahre (geb. 2002 – 2012): Aeronautess (2002), Smooth Muscles (2002), Susie’s Image (2003), Jayportcashforlife (2004), Kash’s Caviar (2007), Kash’s Cantab (2008), JL Cruze (2011).

Das Pedigree des Siegers:

http://thebloodbank.info/servlet/GetBBData?breed=warm&trotter=j.l.+cruze

11.7. – Arjäng (Schweden), Arjängs Stora Sprinterlopp (Int.), 1.069.500 SeK, 1640 Meter
Sieger: DELICIOUS (US), Stute, geb. 2009, 1:09,0 – 3.841.572 SeK
Trainer: Daniel Reden – Fahrer: Örjan Kihlström
Vater: Cantab Hall (US) v. Self Possessed (US)
Mutter: Ipsara Lb (IT) 3, 1:12,3 - 36.336 Euro v. Lemon Dra (IT)
Familie: Corinne Lobell (US) 1982 (in Amerika Lizzie Witherspoon)
Die Elitloppet-Dritte des Vorjahres hat nach Verletzungspause zu alter Form zurückgefunden. Es war der größte Siegerscheck in der Karriere der Stute, deren Großmutter Santra Lb (1992 v. Speedy Crown) das italienische Stuten-Derby und die Orsi-Mangelli Stutenabteilung gewann.
Erfolgreiche Produkte der letzten 10 Jahre (geb. 2002 – 2012): Gilly Lb (2003), No More Credit (2008), Delicious (2009), Västerbo Fantast (2010).

Das Pedigree des Siegers:

http://thebloodbank.info/servlet/GetBBData?trotter=6026222&breed=warm

11.7. – Cesena (Italien), Gran Premio Riccardo Grassi (Int.), 36.900, 1660 Meter
Sieger: ORSIA (IT), Stute, geb. 2008, 1:10,6 – 625.858 Euro
Trainer: Massimo Finetti – Fahrer: Antonio Di Nardo
Vater: Angus Hall (US) v. Garland Lobell (US)
Mutter: Tigre Om (IT) 3, 1:14,4 – 158.252 Euro v. Zebu (IT)
Familie: Nerissa Lobell (US) 1983 (in Amerika Blanche)
Es war nach 2014 bereits der zweite Sieg von Orsia im Riccardo Grassi. Orsias Schwester Leopardia (2005 v. Muscles Yankee) ist Mutter von Regio (2010 v. Varenne).
Erfolgreiche Produkte der letzten 10 Jahre (geb. 2002 – 2012): Garth Vader (2002), Johnny Muscles (2003), Quick Credit (2003), Tori Ann (2003), Southwind Serena (2004), Charlie De Vie (2008), Orsia (2008), Cocktail Attire (2009), Shanty Irish (2009), Wheeling N Dealin (2010), Southwind Spirit (2011), Mission Brief (2012).

Das Pedigree des Siegers:

http://thebloodbank.info/servlet/GetBBData?trotter=728454&breed=warm