Ab 2017 drei Auktions-Rennen für einen Jahrgang
vom 03.06.2016

(jg) – Eine überfällige, gute Entscheidung hat gestern das HVT-Präsidium getroffen. Nach jahrelangem Ringen wurden gestern die Grundlagen für eine Neugestaltung des Auktions-Rennens geschaffen.

Initiator Kornelius Heitmann teilte uns mit, dass das Auktions-Rennen ein neues Gewand erhalten wird. Das Rennen, das ursprünglich mit einer Dotation von 10.000 Euro ins Leben gerufen war, später auf 20.000 Euro aufgestockt wurde und zur Zeit mit 50.000 Euro dotiert ist, soll ab 2017 über drei Saisons ausgedehnt werden und insgesamt 60.000 Euro Rennpreis erhalten.

Ab 2017 wird es zum Einstieg ein mit 10.000 Euro dotiertes Rennen für zweijährige Pferde während der Derby-Woche geben, im darauffolgenden Jahr ein Rennen für dreijährige Pferde im Herbst mit 20.000 Euro und ein Jahr später ein Vierjährigen-Rennen in der Derby-Woche um 30.000 Euro. Die Auktionspferde ab diesem Jahr erhalten also zukünftig die Chance, in drei aufeinanderfolgenden Saisons ein Auktions-Rennen zu gewinnen.

Das ist gut so. Die bisherige Dotierung eines Zweijährigenrennens mit 50.000 Euro hat die erstplatzierten Pferde der letzten Jahre in der Folge deutlich überfordert. Ein Livingston, Dabano As, Napa Valley oder Danedream mußten sich mit Beginn ihrer Dreijährigensaison sofort gegen gute internationale Pferde auseinandersetzen. Das war ein Unrecht gegen die Kreatur.