Alwin Schockemöhle in die Hall of Fame des Deutschen Sports gewählt
vom 15.07.2016

(jg) – Eine besondere Ehre ist Sport-Legende Alwin Schockemöhle (79) zuteil geworden.

Der Olympiasieger von 1960 (Rom) und 1976 (Montreal) und oftmalige deutsche Besitzer- und Züchter-Champion im deutschen Trabrennsport, Alwin Schockemöhle, ist in diesem Jahr in die Hall of Fame des Deutschen Sports gewählt worden. Die Ehrung findet am Samstag, 16. Juli, im Rahmen des CHIO in Aachen statt. Schirmherr der Veranstaltung ist Bundespräsident Joachim Gauck.

102 ehemalige deutsche Spitzensportler sind derzeit in der Hall of Fame des Deutschen Sports zu finden, u.a. die Springreiter Dr. Reiner Klimke, Josef Neckermann, Fritz Thiedemann und Hans-Günter Winkler. Als einziger Vertreter des Trabrennsports fand 2008 Johannes Frömming Aufnahme in die Hall of Fame.