Auch der Vier- und Fünfjährigen-Zirkel mit Überschuss
vom 29.12.2015

(jg) – Die Zirkelserie der vier- und fünfjährigen Pferde 2015 endete mit einem Ärgernis. Sämtliche Rennen der vollmundig angekündigten Preis der Besten-Serie am 27. Dezember in Gelsenkirchen fanden nicht statt.

Von insgesamt 21 geplanten Rennen dieser Serie gelangten nur zehn zur Austragung. Anstatt 250.000 Euro Rennpreise kamen insgesamt nur 140.000 Euro zur Ausschüttung. Hiervon leisteten die Besitzer einen eigenen Beitrag von 105.975 Euro. Die Rennvereine steuerten 35.000 Euro plus 3.500 Euro Züchterprämien bei und erhielten als Gegenleistung zehn Rennen. Der HVT zahlte unter dem Strich 975 Euro zu viel gezahlte Einsätze nicht aus und sackte 2.468 Euro für den Zuchtfonds ein. Das sind die Fakten!

Wie wir bereits bei den Zirkelserien der Zwei- und Dreijährigen beobachten konnten, endeten auch zwei von drei Zirkelserien der Vier- und Fünfjährigen vermutlich mit einem Plus für den HVT. Der angekündigte Überschussvortrag aus dem Vorjahr dürfte demzufolge nicht zur Ausschüttung gelangt sein. Ein Schlag ins Gesicht der Besitzer und Züchter!

Wenn Traber-News.com nicht beharrlich und ausführlich über die finanzielle Seite der Zirkelserien berichtet hätte, wären die Aktiven aller Voraussicht nach bis heute unwissend. Eine offizielle Abrechnung der Zirkelserien 2013 bis 2015 hat der HVT bis heute nicht veröffentlicht. Trotz schriftlicher Bitten seitens einiger Mitglieder. Was soll man dazu sagen?

Nachfolgend eine finanzielle Übersicht auf den Vier- und Fünfjährigen-Zirkels 2015 bestehend aus drei Rennserien (NRZ-Pokal, Preis der Schnellsten, Marathon) und einem Finale (Preis der Besten) nach eigener Recherche, basierend auf den vom HVT veröffentlichten Nennungsergebnissen:

Gemeinsame Nennung 01.4. – 111 Pferde x 150 Euro = 16.650 Euro
Gemeinsame Nennung 15.4. – 105 Pferde x 300 Euro = 31.500 Euro
Insgesamt 48.150 Euro (: 3 Zirkelserien = 16.050 Euro je Serie)

NRZ Pokal-Serie: Die Erträge

Vortrag     16.050 Euro
20.04   Nenngeld 101 Pferde x 150 Euro 15.150 Euro
03.05. BM Nenngeld 8 Pferde x 75 Euro 600 Euro
03.05. BM Nenngeld 7 Pferde x 75 Euro 525 Euro
03.05. BM Nenngeld 7 Pferde x 150 Euro 1.050 Euro
07.06. DI Nenngeld 8 Pferde x 100 Euro 800 Euro
07.06. DI Nenngeld 10 Pferde x 200 Euro 2.000 Euro
    Nenngeld Besitzer 36.175 Euro
    Anteil Rennvereine (25 % von 60.000)  15.000 Euro
    Zur Verfügung stehende Rennpreise 51.175 Euro

NRZ Pokal-Serie: Die Rennpreise

03.05. BM NRZ Beginners 1 7.500 Euro
03.05. BM NRZ Stuten 1 7.500 Euro
03.05. BM NRZ 1 15.000 Euro
07.06. DI NRZ Beginners 2 10.000 Euro
07.06. DI NRZ 2 20.000 Euro
    Ausgeschüttete Rennpreise 60.000 Euro

Die NRZ Pokal-Serie ergibt einen Verlust von 8.825 Euro.

Preis der Schnellsten-Serie: Die Erträge

Vortrag     16.050 Euro
15.05.   Nenngeld 103 Pferde x 150 Euro 15.450 Euro
16.08. BM Nenngeld 8 Pferde x 150 Euro 1.200 Euro
13.09. HH Nenngeld 9 Pferde x 100 Euro 900 Euro
13.09. HH Nenngeld 7 Pferde x 200 Euro 1.400 Euro
    Nenngeld Besitzer 35.000 Euro
    Anteil Rennvereine (25 % von 45.000) 11.250 Euro
    Zur Verfügung stehende Rennpreise 46.250 Euro

Preis der Schnellsten-Serie: Die Rennpreise

16.08. BM Preis der Schnellsten 1 15.000 Euro
13.09. HH Preis der Schnellsten Beginners 2 10.000 Euro
13.09. HH Preis der Schnellsten 2 20.000 Euro
    Ausgeschüttete Rennpreise 45.000 Euro

Die Preis der Schnellsten-Serie ergibt einen Überschuss von 1.250 Euro.

Marathon-Serie: Die Erträge

Vortrag     16.050 Euro
15.06.   Nenngeld 105 Pferde x 150 Euro 15.750 Euro
01.11. BM Nenngeld 8 Pferde x 150 Euro 1.200 Euro
29.11. GE Nenngeld 9 Pferde x 200 Euro 1.800 Euro
    Nenngeld Besitzer 34.800 Euro
    Anteil Rennvereine (25 % v. 35.000) 8.750 Euro
    Zur Verfügung stehende Rennpreise 43.550 Euro

Marathon-Serie: Die Rennpreise

01.11. BM Marathon 1 15.000 Euro
29.11. GE Marathon 2 20.000 Euro
    Ausgeschüttete Rennpreise 35.000 Euro

Die Marathon-Serie ergibt einen Überschuss von 8.550 Euro.

Wir haben in unserem Bericht vom 15.11. bereits den Verdacht geäußert, dass inklusive der Jahre 2013 und 2014 mehr als 130.000 Euro an Rennpreise den Besitzern im Rahmen der Zirkelserien vorenthalten sein könnten. Folgende Zirkelserien der Vier bzw. Fünfjährigen haben anhand der vom HVT veröffentlichten Zahlen vermutlich einen Überschuss erzielt:

Criterium der Vierjährigen-Serie 2014 4.490 Euro
Preis der Schnellsten-Serie 2015 1.250 Euro
Marathon-Serie 2015 8.550 Euro
Zu wenig ausgeschüttete Rennpreise 14.290 Euro

Wir bleiben dran!