Auktion in Caen ein Novum
vom 27.06.2016

(jg) – Eine für Frankreich besondere Auktion verspricht die „Qualifications Vente“ am 13. Juli auf dem Hippodrom von Caen zu werden.

71 überwiegend zweijährige Pferde werden ab 9 Uhr morgens in Gruppen zu maximal sieben Pferden an offiziellen Qualifikationsrennen teilnehmen und anschließend ab 13.30 Uhr zum Verkauf in den Ring geschickt. Einige der angebotenen Pferde haben sich in den letzten Wochen bereits qualifiziert und absolvieren quasi einen Probelauf.

Etwas außerhalb des Üblichen steht gleich zu Beginn der Veranstaltung mit Happy Occagnes eine zweijährige holländische Ready Cash-Tochter. Ihre Mutter Rosy Pierre ist eine Tochter der Naomi November aus der Mutterlinie von Prakas und somit eine Halbschwester zum holländischen Derby- und Matadoren-Sieger Amour d’Occagnes.

Im Auktionsangebot befinden sich auch Pferde prominenter Zuchtstätten wie u.a. Jean-Pierre und Jean-Etienne Dubois, Louis Baudron und Haras des Coudraies. Ob das neue Modell für Frankreich ein Erfolg wird, hängt nicht unwesentlich davon ab, ob die Pferde selektiert sind. Erfahrungsgemäß verhalten sich französische Züchter eher zurückhaltend, wenn es darum geht, hoffnungsvolle junge Pferde zu verkaufen, geschweige denn überhaupt erst anzubieten.