Besitzer für einen Monat
vom 24.03.2016

(jg) – „Besitzer für einen Monat“ ohne einen Cent zu bezahlen, lautet die neue Promotion der Rennbahn The Meadowlands. Und das kommt gut an.

Mit Beginn dieses Jahres hat The Meadowlands eine Werbekampagne ins Leben gerufen, in der Hoffnung, dass aus Fans eines Tages Besitzer werden könnten. Aus einer Gruppe von Bewerbern werden monatlich zehn Personen per Los ermittelt, denen fünf regelmäßig auf The Meadowlands startende Pferde zugeordnet werden. Die „neuen“ Besitzer erhalten 10 Prozent der Renngewinne, vorausgesetzt sie sind zum Start „ihres“ Pferdes persönlich auf der Rennbahn anwesend. Natürlich dürfen die „neuen“ Besitzer ihr Pferd im Paddock besuchen, mit dem Trainer und Fahrer sprechen und günstigstenfalls im Winner Circle für das Siegerfoto posieren.

Im ersten Monat kostete The Meadowlands diese Promotion 2.358 Dollar, im zweiten Monat etwas mehr als 1.500 Dollar. Ein Gewinner aus dem Monat Februar kaufte sich wenige Wochen später ein Pferd für 10.000 Dollar aus einem Verkaufsrennen.

Vielleicht auch eine Überlegung für den deutschen Trabrennsport, da die Variante „Besitzer für einen Monat“ nachhaltiger erscheint als die bislang angewandte Praxis „Besitzer für ein Rennen“.