Das aktuelle Derby-Barometer
vom 22.06.2016

(jg) – Unser zweites Derby-Barometer zeigt auf den vorderen Plätzen, sowohl bei den Hengsten als auch bei den Stuten, keine wesentlichen Veränderungen.

Derby-Favorit Blackhawk verbesserte in Oslo seinen Rekord auf 1:11,7 und hinterließ dabei hinter dem Sieger MAS Archie aus Finnland einen ausgezeichneten Eindruck. Zu den Geschlagenen im Feld zählte u.a. die französische Stute Demonia Roma, immerhin Gran Criterium-Siegerin in Italien und zweifache Gruppe-Siegerin in ihrer Heimat.

Auf Rang zwei vorgerückt ist Comanche Moon auf Grund seiner Rekordverbesserung auf 1:14,2 über die Mitteldistanz. Verfolger Dreambreaker, übrigens Starter am 25. Juni in Wolvega in einem Vorlauf zur Breeders Course in Wolvega über die Meile, weist allerdings dieselbe Punktzahl auf. Sollte sich Dreambreaker für das mit 130.000 Euro dotierte Breeders Course-Finale am 26. Juli in Jägersro qualifizieren, sind wir gespannt, ob der Hengst zum Derby in Berlin erscheinen wird.

Rang vier befindet sich weiterhin fest in den Händen des zweifachen Buddenbrock-Trial-Siegers Geronimo T, während es auf den weiteren Plätzen einige erwähnenswerte Veränderungen gegeben hat. Neu in unserer Rangliste sind Orlando Jet und Azimut auf den Plätzen 10 und 11 sowie Velten Black Jack, Hans Hazelaar und Mr Shorty auf 14 bis 16.

    Rek. K Pkt. Rek. M Pkt. Saisongewinn Pkt. Gesamt*
1 Blackhawk 11,7 20 16,1 8 20.898 Euro 20 40
2 Comanche Moon - - 14,2 20 12.385 Euro 18 38
3 Dreambreaker 12,1 19 16,2 7 12.625 Euro 19 38
4 Geronimo T 13,9 17 15,1 18 10.250 Euro 17 35
5 Insoglio - - 15,2 17 7.001 Euro 16 33
6 Hofnarr 12,6 18 16,0 12 4.100 Euro 14 32
7 Zauni 14,1 16 18,6 - 4.440 Euro 15 31
8 Muscle Boy As 17,4 - 15,2 17 3.727 Euro 13 30
9 Fiobano 16,2 4 15,0 19 3.257 Euro 10 29
10 Orlando Jet 14,1 16 17,3 - 3.500 Euro 12 28
11 Azimut 14,8 12 20,2 - 3.100 Euro 8 20
12 Gentle Yankee 15,4 7 - - 3.500 Euro 12 19
13 Gigant Greenwood - - 15,7 14 2.000 Euro 4 18
14 Velten Black Jack - - 16,0 12 2.400 Euro 6 18
15 Hans Hazelaar - - 15,6 15 770 Euro - 15
16 Mr Shorty 15,0 11 - - 2.000 Euro 4 15
17 Guccio Fortuna 14,2 14 - - 1.200 Euro - 14
18 Oscar Nasad 14,4 13 - - 1.500 Euro 1 14
19 Guillaume Boko - - 16,2 7 3.000 Euro 7 14
20 Easy Going BR - - 15,8 13 450 Euro - 13

*Die Gesamtpunktzahl errechnet sich aus der höchsten Punktzahl für den Rekord über die Kurz- oder Mitteldistanz und der Punktzahl für die Saisongewinne

Unbesiegt

4 Siege: Azimut

3 Siege: Fiobano, Guillaume Boko, Unique Affaire

In der Rangliste der Stuten haben sich auf den ersten vier Plätzen keine Veränderungen ergeben. Weder Lady Muscles noch Gilda Newport sind in den letzten Wochen gesichtet worden.

Angekündigt hat sich allerdings Danedream, die in unserer Rangliste aus dem Nichts auf Platz sechs vorgestoßen ist und die man jetzt vielleicht wieder auf dem Radar haben sollte. Auch Lady Vera taucht nach einem dritten Platz in schneller Zeit beim Jahresdebüt in Wolvega zum ersten Mal in unserer Rangliste auf, ebenso wie Tessa nach zwei dritten Plätzen in PMU-Konkurrenzen.

    Rek. K Pkt. Rek. M Pkt. Saisongewinn Pkt. Gesamt
1 Lady Muscles - - 14,5 20 10.877 Euro 20 40
2 Gilda Newport 14,4 20 - - 10.000 Euro 19 39
3 Jane Bo 14,9 18 17,1 6 7.400 Euro 17 35
4 Laurea LB 15,1 16 16,5 10 7.700 Euro 18 34
5 Levana RA 15,0 17 16,5 10 4.300 Euro 14 31
6 Danedream 19,1 - 14,8 19 3.370 Euro 11 30
7 Gucci Fortuna 14,8 19 17,5 - 2.850 Euro 10 29
8 Gaia F Boko - - 16,1 16 4.000 Euro 13 29
9 Volita Go - - 16,3 14 4.740 Euro 15 29
10 Gazell Transs R - - 16,4 12 5.100 Euro 16 28
11 What you want 16,2 12 18,3 - 3.500 Euro 12 24
12 Mon Etoile 15,4 14 - - 1.500 Euro 6 20
13 Strawberry Diamant 16,5 10 16,4 12 2.350 Euro 8 20
14 Love Be A Lady 15,3 15 - - 1.150 Euro 4 19
15 Lady Vera - - 15,0 18 650 Euro - 18
17 Miss Mara - - 15,9 17 170 Euro - 17
17 Lesperanza - - 16,2 15 1.077 Euro 2 17
18 Ghita Pasel - - 16,8 7 2.500 Euro 9 16
19 Tessa - - 16,5 10 1.500 Euro 6 16
20 Gamine Newport 15,4 14 16,3 14 60 Euro - 14

Unbesiegt

3 Siege: Gilda Newport

Nach drei Wochen hat der Berliner Rennverein gestern endlich das Ergebnis des letzten Einsatztermins zum Deutschen Traber-Derby veröffentlicht. Beinahe wäre das Preis verdächtig für die „Verschlossene Auster“ gewesen. 142 Hengste und Stuten sind also zum 1. Juni stehen geblieben.