Der Dreijährigen-Zirkel 2016
vom 16.11.2016

(jg) – Nach unserem kürzlichen Bericht über den Zweijährigen-Zirkel nimmt Traber-News.com heute einen Rückblick auf die Zirkelrennen-Serie der Dreijährigen 2016 vor.

Sie bildet das Herzstück aller Zirkel-Serien, obwohl die Rennserie 2016 erstmals einer Reduzierung unterzogen wurde. Die Bayern-Pokal-Serie fand 2016 nicht mehr statt.

Die abgespeckte Rennserie der Dreijährigen begann mit der Adbell Toddington-Serie, die im vollen Umfang durchgeführt werden konnte. Insgesamt sechs Rennen im Wert von 70.200 Euro gelangten zur Austragung. Dreambreaker v. Offshore Dream und Gilda Newport v. Donato Hanover hießen die Sieger der Finalentscheidungen.

Die Buddenbrock-Serie, in der Vergangenheit die meist frequentierte Rennserie im Dreijährigen-Zirkel, stand heuer überraschend im Schatten der Adbell Toddington-Serie. Der Trial 2 der Stuten musste abgesagt werden, so dass am Ende in fünf Rennen 63.600 Euro zur Ausschüttung gelangten. Die Finalsieger waren Geronimo T. v. Uranus und erneut Gilda Newport.

Eine Enttäuschung bildete die St. Leger-Serie mit nur vier Rennen und 56.000 Euro Rennpreise. Der St. Leger Trial 1 und der Trial 2 für Stuten konnten nicht durchgeführt werden. Die Finalrennen fielen an Zauni v. Quite Easy  und Lesperanza v. Ready Cash.

Am Ende der drei Serien ist zu bilanzieren, dass 15 von 18 Rennen mit einem Rennpreisaufkommen von 189.800 Euro zur Entscheidung gelangten. 60 von 170 genannten Pferde sind mindestens einmal gestartet. 35 Pferde kehrten mit einem Geldgewinn in den Stall zurück, 25 blieben erfolglos. „König“ der Zirkel-Serien war Geronimo T. mit einem Geldgewinn von 21.500 Euro. Das reicht wahrscheinlich nicht aus, um die Kosten einer Saison zu bestreiten.

Genannte Pferde gestartet mit Geldgewinn ohne Geldgewinn
170 60 35 25

Die Teilnehmer an der Zirkelrennen-Serie mit Geldgewinn

Geronimo T. 21.500 Euro H.J. Tipke
Gilda Newport 20.000 Euro  
Dreambreaker 17.000 Euro  
Laurea LB 14.600 Euro  
Blackhawk 13.000 Euro  
Zauni 10.600 Euro  
Gaia F Boko 10.500 Euro  
Lesperanza 10.000 Euro C. Lindhardt
Georgies Matador 7.400 Euro  
Jane Bo 7.400 Euro  
Chichen Itza 6.400 Euro  
Hofnarr 5.500 Euro  
Mr Shorty 5.000 Euro  
Gigant Greenwood 4.500 Euro  
Levana RA 4.100 Euro  
Gazell Transs R 4.000 Euro  
Tessa 4.000 Euro  
Gaia Draviet 3.500 Euro  
Guccio Fortuna 2.500 Euro  
Volita Go 2.500 Euro  
Orlando Jet 2.000 Euro R. Haller
Saltnpepa Diamant 2.000 Euro  
Muscle Boy As 1.500 Euro  
Oscar Nasad 1.500 Euro  
Ciara LB 1.000 Euro  
Love Be A Lady 1.000 Euro  
Miles United 1.000 Euro  
Ghita Pasel 1.000 Euro  
Stonewashd Diamant 1.000 Euro G. Biendl
Strawberry Diamant 1.000 Euro  
Agostino 600 Euro  
Guillaume Boko 600 Euro  
Opportunity 600 Euro F. Huber
Velten Black Jack 600 Euro  
Velten Moon River 400 Euro  
  189.800 Euro  

Die Teilnehmer an der Zirkelrennen-Serie ohne Geldgewinn:
Akindof Magic BE, Comanche Moon, Easy Going BR, Gamine Newport, Gentle Dream, Giant Starlake, Gräfin Greenwood, Grazia Greenwood, Grou di Marco, Guts For Glory, Gwenda Beuckenswyk, Here she goes, Jill Bo, Jorma Bo, Khalid, Laskari, Mephisto PS, Miss Mara, Mon Etoile, Mr Firecracker, Noble Dolly, O Mia Bella, Ready to Race, Vaillance, Yen

Die Anzahl von 60 teilgenommenen Pferden an den Zirkelrennen-Serien mag auf den ersten Blick zufriedenstellend erscheinen. Ist sie aber nicht. An fünf der 15 Rennen nahmen nur maximal sieben Pferde teil. Drei Rennen fielen mangelnden Interesses seitens der Rennställe aus.

Ein Blick auf die Trainingsstandorte der 35 Pferde, welche in den Zirkelrennen einen Geldpreis gewannen zeigt, dass nur fünf Pferde aus den Regionen Nord und Süd stammen. Warum wohl? Die Antwort sollte der HVT eigentlich kennen. Bayerische und norddeutsche Rennställe scheinen sich vom Zirkel-Gedanken ausgeschlossen gefühlt zu haben.

Für die Zirkelrennen-Serie der Zweijährigen hatten wir einen überschüssigen Betrag von 33.400 Euro zu Gunsten der Besitzer errechnet. Auch für die Rennen der Dreijährigen-Zirkelserie haben Besitzer und Rennvereine mehr Geld eingezahlt als an Rennpreisen ausgeschüttet worden ist. „Same procedure as every year!“

Insgesamt stehen 14.950 Euro auf der Haben-Seite des Dreijährigen-Zirkels 2016.

Wir sind gespannt, ob die Überschussbeträge aus den Zirkelserien 2016 der Zwei- und Dreijährigen von ca. 48.000 Euro dem HVT als zu gering erscheinen und die Besitzer wieder zwei Jahre auf eine Rückerstattung ihres Geldes warten müssen. Wir wiederholen uns gerne, denn unserer Forderung gibt es nichts entgegen zu halten: Eine detaillierte Abrechnung (der Zirkelrennen) ist das Mindeste, was man von einem treuhänderischen Verwalter (HVT) erwarten darf.

Die Einnahmen

29.02. 170 Pferde x 150 Euro 25.500 Euro
15.03. 166 Pferde x 300 Euro 49.800 Euro
01.04. 125 Pferde x 150 Euro (Adbell Toddington) 18.750 Euro
15.04. 150 Pferde x 150 Euro (Buddenbrock) 22.500 Euro
17.04. 8 Pferde x 50 Euro (Adbell Toddington) 400 Euro
17.04. 6 Pferde x 50 Euro (Adbell Toddington) 300 Euro
01.05. 7 Pferde x 50 Euro (Adbell Toddington) 350 Euro
01.05. 11 Pferde x 50 Euro (Adbell Toddington) 550 Euro
15.05. 137 Pferde x 150 Euro (St. Leger) 20.550 Euro
22.05. 7 Pferde x 200 Euro (Adbell Toddington) 1.400 Euro
22.05. 10 Pferde x 200 Euro (Adbell Toddington) 2.000 Euro
08.06. 13 Pferde x 50 Euro (Buddenbrock) 650 Euro
08.06. Nachnennung Gentle Yankee (Buddenbrock) 1.000 Euro
08.06. 14 Pferde x 50 Euro (Buddenbrock) 700 Euro
08.06. Nachnennung What you want (Buddenbrock) 1.000 Euro
19.06. 7 Pferde x 50 Euro (Buddenbrock) 350 Euro
10.07. 10 Pferde x 200 Euro (Buddenbrock) 2.000 Euro
10.07. 10 Pferde x 200 Euro (Buddenbrock) 2.000 Euro
28.08. 10 Pferde x 50 Euro (St. Leger) 500 Euro
11.09. 9 Pferde x 200 Euro (St. Leger) 1.800 Euro
11.09. 9 Pferde x 200 Euro (St. Leger) 1.800 Euro
11.09. Nachnennung Lesperanza (St. Leger) 2.500 Euro
30.10. 7 Pferde x 50 Euro (St. Leger) 350 Euro
Besitzer   156.750 Euro
  Anteil Rennverein 17.04.. 4.000 Euro
  Anteil Rennverein 01.05. 4.000 Euro
  Anteil Rennverein 22.05. 10.000 Euro
  Anteil Rennverein 08.06. 4.000 Euro
  Anteil Rennverein 19.06. 2.000 Euro
  Anteil Rennverein 10.07. 10.000 Euro
  Anteil Rennverein 28.08. 2.000 Euro
  Anteil Rennverein 11.09. 10.000 Euro
  Anteil Rennverein 30.10. 2.000 Euro
Rennvereine   48.000 Euro
Besitzer   156.750 Euro
    204.750 Euro

Die Ausgaben

17.04. BM Adbell Toddington Trial 1 7.600 Euro
17.04. BM Adbell Toddington Trial 1 Stuten 7.600 Euro
01.05. GE Adbell Toddington Trial 2 8.000 Euro
01.05. GE Adbell Toddington Trial 2 Stuten 8.000 Euro
22.05. BM Adbell Toddington 19.000 Euro
22.05. BM Adbell Toddington Stuten 20.000 Euro
08.06. GE Buddenbrock Trial 1 8.000 Euro
08.06. GE Buddenbrock Trial 1 Stuten 8.000 Euro
19.06. BM Buddenbrock Trial 2 7.600 Euro
10.07. BM Buddenbrock 20.000 Euro
10.07. BM Buddenbrock Stuten 20.000 Euro
28.08. BM St. Leger Trial 1 Stuten 8.000 Euro
11.09. GE St. Leger 20.000 Euro
11.09. GE St. Leger Stuten 20.000 Euro
30.10. GE St. Leger Trial 2 8.000 Euro
Rennpreise   189.800 Euro
Einnahmen   204.750 Euro
Differenz zu Gunsten Besitzer 14.950 Euro

Ausgefallene Rennen

19.06. BM Buddenbrock Trial 2 Stuten 8.000 Euro
28.08. BM St. Leger Trial 1 8.000 Euro
30.10. GE St. Leger Trial 2 Stuten 8.000 Euro
    24.000 Euro