Derby-Auktion mit interessanten Angeboten (III)
vom 28.07.2015

(jg) – Unmittelbar nach dem letzten Rennen der samstäglichen Rennveranstaltung mit dem Stuten-Derby als Höhepunkt wird Auktionator Werner Hansch den Hammer zur 25. Derby-Auktion schwingen.

Ob der Derby-Sieger des Jahres 2017 im diesjährigen Angebot der Derby-Auktion zu finden ist, diese Frage kann erst in zwei Jahren beantwortet werden. Die Wahrscheinlichkeit ist relativ groß, wie die Ergebnisse der letzten Derbys zeigen. Auch dieses Angebot macht Hoffnung.

Mit der Nr. 4 Makalo (Brioni – Friendly Face) und Nr. 30 Montana Girl (Brioni – Flashy) stellt das Gestüt Lasbek zwei vielversprechende Brioni-Nachkommen vor. Makalo ist der Erstling einer gutklassigen Love You-Tochter.

Das Gestüt St. Mauritz schickt drei Pferde in den Ring. Nr. 18 Brooklyn Bridge (Angus Hall – Gala Ors) und Nr. 41 Longines (Conway Hall – Kentucky Love Song) sind durch leistungsstarke Mutterlinien empfohlen. Ihre Mütter sind Geschwister zu internationalen Spitzentrabern wie Italiens Derby-Sieger Uronometro oder den Weltrekordtraber Algiers Hall. Nr. 64 Magic Woman (Cantab Hall – Keystone Frizzle) ist eine Halbschwester zur italienischen Gruppe-Siegerin Simona Om.

Sechs Jährlinge aus der Zucht von Alwin Schockemöhle werden sicherlich besonderes Interesse erwecken (Nr. 12/23/29/48/52/68). Bei der Nr. 23 Solvalla As (Ganymede – Sunset Lane) handelt es sich um das letzte Produkt der Derbysiegerin von 1994, die bis heute den deutschen Zweijährigenrekord für Stuten hält. Zu den Top-Angeboten der Auktion zählen sicherlich Nr. 29 Theodor As (Cantab Hall – Tiegs Blue Chip), ein Halbbruder zum Derby-Sieger Tiger Woods As, und Nr. 52 Carola As (Muscle Hill – Chieftess), deren Mutter eine Vollschwester zu Judge Joe ist. Nr. 48 Zampano As (Abano As – Zelda Per) ist ein Bruder u.a. zu Muscle Boy As, den teuersten Jährling der letztjährigen Derby-Auktion und zu Spada Nera, Sieger vergangenes Jahr in Vincennes.

Mit fünf Jährlingen ist die Zucht von Catrin Herriger vertreten (Nr. 24/32/38/57/76). Nr. 24 Yoko Ono H (Algiers Hall – Oh La La) und Nr. 32 Inshallah H (Russel November – Liberte Font) können sich auf leistungsstarke italienische Vorfahren berufen. Nr. 38 Lady Rich H (Look de Star – Dacey Rich) ist das erste Produkt einer Cantab Hall-Tochter, Halbschwester zum Derby-Zweiten Yardley Rich.

Aufmerksamkeit verdient Nr. 31 Broadwell (Conway Hall – Boria), der mit Bradley einen erfolgreichen Bruder besitzt. Aus erfolgreichen Linien mit zahlreichen großen Siegern stammen Nr. 59 Ned Kelly (Here comes Joey – Run Again), Nr. 69 Heinz Beuckenswyk (Urban Beuckenswyk – Sanne Idzarda) und Nr. 71 Hanna di Quattro (Quick Wood – Her Celuse).

Zum Abschluss der Auktion werden sich die Blicke auf Nr. 77 C’est Tout Simoni (Jag de Bellouet – Axie Fair) und Nr. 78 Devantes (Godolphin – Welcome to circus) richten. Die Stute ist eine Vollschwester zum dänischen Kriterium-Sieger Partout Simoni, während der Schwede Devantes als Halbbruder zu Stanislawski und CC Rider empfohlen ist.

Der Auktion ist ein gnädiger Wettergott und eine zügige Abwicklung des vorangehenden Renntages zu wünschen.