Derby-Auktion mit Rekorden
vom 09.08.2017

(jg) – Die Berliner Derby-Auktion ist seit Jahren der perfekte Marktplatz zur Präsentation international top gezogener Jährlinge. So auch in diesem Jahr. Diese Derby-Auktion war mit Abstand die bislang Erfolgreichste.

Das lag zum einen an vielen gut gezogenen Jährlingen, zum anderen aber auch an der internationalen Käuferschaft, die vor Ort weilte. Gäste aus Skandinavien, Holland, Österreich, Schweiz und Osteuropa sorgten für reges Käuferinteresse. 70 Jährlinge wurden am Samstagabend durch den Ring geführt, davon sollen 54 dem offiziellen Verkaufsergebnis nach verkauft worden sein. Nach unseren Recherchen waren es vielleicht ein paar weniger. Allerdings fanden einige der zurück ersteigerten Pferde 24 Stunden später doch noch einen neuen Besitzer.

Der Veranstalter weist einen Umsatz von 1.507.000 Euro aus. Der Durchschnittsverkaufspreis von über 22.000 Euro lag um fast 100 Prozent über dem Vorjahresergebnis.

Highlight der Auktion war natürlich das europäische Rekordergebnis von 360.000 Euro für den in Schweden gezüchteten Matchpoint Pellini. Traber-News.com berichtete hierüber ausführlich (Siehe Bericht v. 8.8.: Unglaublich – aber wahr!). Mit 90.000 bzw. 80.000 Euro erreichten aber auch die Muscle Hill-Tochter Cherry Lady S (Züchter: Patrick Maleitzke) und die von Andover Hall stammende Cataleya (Züchter: Jens Janssen) beachtliches Käuferinteresse. Cherry Lady S wechselte in den Besitz von Marion Jauß und Cataleya wurde dem bayerischen Stall Belfloras zugeschlagen.

Mit insgesamt sechs Neuerwerbungen war der österreichische Stall Antonshof einmal mehr erfolgreichster Bieter der Derby-Auktion. 36.000 Euro kostete der Flirt Fortuna Vollbruder Jeudi Fortuna (Züchter: Saskis M. Schoonderwoerd-Strik) und 33.000 Euro der Ewald F Boko-Halbruder Jake F Boko (Züchter: Boko Stables + Flevo Farm). Vier Jährlinge ersteigerte der Niederländer Leendert Gerrits, während sich die Münchener Rennstallbesitzerin Renate Gramüller einen Anteil an drei Pferden sicherte.

Für zwei der meist begehrtesten Jährlinge erhielt der Stall Germania den Zuschlag. Royal Beauty (Züchter: Peter Busch), Vollschwester zu Orlando Jet, kostete 42.000 Euro, und Seppi Barosso (Züchter: Ronald F. Nooteboom), Halbbruder zu Pippa Barosso, ging für 30.000 Euro aus dem Ring.

Die teuersten Jährlinge

Matchpoint Pellini H Bold Eagle – Prada Pellini 360.000 Euro AB Svensk Reklamfinans
Cherry Lady S S Muscle Hill – Celebrity Lady 90.000 Euro Marion Jauß
Cataleya S Andover Hall – Cremona Way 80.000 Euro Stall Belfloras
Bavaro H SJ’s Caviar – Enigma 42.000 Euro Ulrich Mommert
Royal Beauty S Orlando Vici – Chicolina 42.000 Euro Stall Germania
Jeudi Fortuna H Muscle Massive – She’s a Flirt 36.000 Euro Stall Antonshof
Jake F Boko H Andover Hall – Blackberry Hanover 33.000 Euro Stall Antonshof
Jetway Fortuna S Donato Hanover – Saratoga Yankee 30.000 Euro Claudia Eilenberger
Seppi Barosso H Pastor Stephen – Madam Lavec 30.000 Euro Stall Germania

Auf rege Resonanz stießen die von der Hanover Shoe Farm und Diamond Creek Stud gesponserten Decksprünge. Ein Deckrecht zu Father Patrick ließ sich der Stall Habo 15.000 Euro kosten. Alexander Dames Sarina soll in der kommenden Saison Creatine zugeführt werden. Die restlichen beiden Decksprünge sicherten sich Immo Müller und Kornelius Heitmann.