Deutsche Championate 2015 (fast alle) vorzeitig entschieden
vom 15.12.2015

(jg) – Bereits 14 Tage vor Saisonschluss können einige Aktive des deutschen Trabrennsports die Sektkorken knallen lassen. Die meisten Championate des deutschen Trabrennsports sind bereits entschieden.

Das Züchter-Championat wird zum fünften Mal an Dr. Friedrich Gentz in Westerau fallen. Seine Zuchtprodukte gewannen mehr als 370.000 Euro, in etwa so viel wie im vergangenen Jahr.

Michael Nimczyk aus Willich wird das Berufsfahrer-Championat erfolgreich verteidigen. Es ist ebenfalls sein fünftes Championat. Allerdings wird er längst nicht an seine Siegzahl aus 2014 heranreichen. Zur Zeit stehen 150 Erfolge auf seinem Konto.

Einen neuen Champion werden die Amateurfahrer küren. Obwohl, die Berlinerin Sarah Kube stand bereits 2011 einmal an der Spitze der Hobbyfahrerinnen. Mit derzeit 32 Siegen liegt sie uneinholbar vorn.

Die Rangliste der Auszubildenden führt bereits seit Monaten Vorjahres-Champion Florian Skringer an. Seine fünf Siege sind nicht mehr zu toppen.

Die goldene Kappe des Trabreiter-Championats fällt erneut Ronja Walter zu. Mit zur Zeit 16 Jahressiegen hat sie ihr Vorjahresergebnis verdoppelt.

Der siegreichste Trainingsstall kommt wie in den letzten Jahren aus Berlin. Wir gratulieren Thorsten Tietz zu derzeit 154 Jahreserfolgen, obwohl sein Name in keiner Trainerstatistik erscheint.

Einzig und allein das Besitzer-Championat ist noch nicht in trockenen Tüchern, obwohl es aller Wahrscheinlichkeit nach zum ersten Mal Ulrich Mommert zufallen wird. Sein Rennstall absolvierte 2015 die meisten Starts, sammelte die meisten Siege und die meisten Platzierungen. Mit derzeit über 172.000 Euro Renngewinne besitzt er einen Vorsprung von 14.000 Euro auf Frank Zickmantel. Da dürfte eigentlich nicht mehr viel schief gehen.

Erfolgreichster Deckhengst der deutschen Traberzucht ist erneut Love You mit nahezu 700.000 Euro Gewinne seiner Nachkommen. Es wird das fünfte Vaterpferd-Championat für den Franzosen.