Dicke Luft in Paris
vom 01.02.2016

(jg) – Schwedischen Medien entnehmen wir, dass es im Anschluss an den Prix d’Amerique ein Handgemenge im Stallbereich gegeben haben soll.

Möglicherweise aus Frust über das schwache Abschneiden seines Hengstes Up And Quick im Prix d’Amerique soll Besitzer Philippe Delon dem unbeteiligten Trainer Anders Lindqvist einen Faustschlag versetzt haben. Lutfi Kolgjini und ein italienischer Trainer, die zufällig Zeugen des Vorfalls waren, konnten durch ihr Eingreifen schlimmeres verhindern. Wie weiter zu lesen war, ist der Vorfall der Rennleitung zur Anzeige gebracht worden.

Bereits vor Jahren soll Anders Lindqvist eine Auseinandersetzung mit seinem französischen Berufskollegen Fabrice Souloy gehabt haben. Auf dem Flug nach Paris flogen damals allerdings keine Fäuste sondern lediglich Papierbecher.