Dreifache Züchterprämie?
vom 04.07.2017

(jg) – Mit Interesse lasen wir im französischen Bulletin Nr. 26, dass der Züchter von Estelada de Font, Drittplatzierte im Spanischen Traber-Derby, vom französischen Traberverband mit 20 Prozent Züchterprämie belohnt worden ist.

Die Erklärung ist einfach: Estelada de Font besitzt das Privileg der doppelten Nationalität, welches unseres Wissens nur Pferden der Rasse Trotteur Francais gewährt wird. Estelada de Font ist sowohl im französischen wie auch im spanischen Gestütsbuch registriert.

Dieses Privileg sollte nach dem Willen des deutschen Zuchtverbandes HVT auch in Deutschland für französische Traber eingerichtet werden. Die Mitglieder im deutschen Zuchtverband waren zum Glück hellwach und haben dagegen gestimmt. Im Protokoll der Mitgliederversammlung ist diese Entscheidung verschwiegen worden.

Im Moment ist es so, dass der Züchter eines im deutschen Traber-Register eingetragenen Derby-Siegers 10 Prozent Züchterprämie erhält. Man stelle sich vor, ein sowohl in Deutschland als auch in Frankreich eingetragener französischer Traber würde das Deutsche Traber-Derby gewinnen. Das ist neuerdings möglich! Der Züchter des betreffenden Pferdes hätte sich über 20 Prozent Züchterprämie aus Frankreich plus 10 Prozent aus Deutschland freuen dürfen. Also das Dreifache dessen, was einem Züchter eines großen Siegers üblicherweise in Deutschland zusteht. Nun ist es lediglich das Doppelte.