Eine Rennbahn sagt „good-bye“!
vom 29.03.2018

(jg) – Am 9. April werden auf dem 1200-Meter-Geläuf von Woodbine (Kanada) die Traber und Pacer zum letzten Mal ihre Runde drehen. Dann ist Schluss!

Die Rennbahn Woodbine wird in Zukunft einzig und allein dem Galopprennsport dienen.

Der Grund liegt in einer architektonischen Runderneuerung des gesamten Geländes, das zu einer „Stadt in einer Stadt“ werden soll. Von ca. 700 Acres verfügbarem Land werden dem Pferdesport ca. 200 Acres verbleiben. Der Rest soll in ein großes Wohn- und Geschäftsviertel verwandelt werden.

Traber und Pacer werden in Zukunft ihre Heimstätte auf Mohawk Raceway finden, der zweiten Pferderennbahn im Großraum Toronto.