Errare humanum est!
vom 01.12.2016

(jg) – Ein Blick auf die aktuellen Berichtszahlen im Trabrennkalender 47 auf Seite 9 hat uns sofort stutzig gemacht.

Ein Umsatzminus von 5,9 Prozent auf Berlins führender Trabrennbahn Mariendorf und ein Umsatzminus von 10,8 Prozent auf der zweiten Bahn in Karlshorst kann unmöglich ein Umsatzplus von 0,6 Prozent für beide Bahnen zusammen ergeben.

Des Rätsels Lösung: Die Zahlen beider Bahnen sind subtrahiert anstatt addiert worden. Die korrekten Zahlen für den Bereich Ost lauten:

Totoumsatz pro Rennen Bahn: Minus 7,0 Prozent
Totoumsatz pro Rennen außen: Minus 1,1 Prozent
Totoumsatz pro Rennen total: Minus 3,5 Prozent