Fabrice Souloy: Lebenslange Sperre?
vom 26.01.2017

(jg) – Am Wochenende treffen sich die Präsidenten der europäischen Traberverbände in Paris. Fabrice Souloy wird dabei sicherlich ein Gesprächsthema sein.

Der norwegische Traberverband DNT hat mit Unterstützung des schwedischen Traberverbandes einen Antrag auf lebenslangen Ausschluss von Trainer Fabrice Souloy gestellt und eine Strafe von 250.000 NoK (ca. 25.000 Euro) gefordert.

Zur Erinnerung: An den internationalen Rennen Oslo Grand-Prix, Elitloppet und Rikstoto Europamatch waren bei den unter der Obhut des französischen Trainers Fabrice Souloy stehenden Pferden Un Mec d’Heripre, Lionel, Your Highness und Timone Ek deutlich erhöhte Kobalt-Werte ermittelt worden. Die gefundenen Mengen lagen teilweise um das 20-fache über den tolerierten Höchstwerten.

Es bleibt abzuwarten, wie sich die Delegierten der anderen Trabernationen zu dieser Forderung stellen werden. Der französische Traberverband hat wegen eines anderen Dopingvergehens kürzlich ein einjähriges Fahr-, Trainings- und Bahnverbot für Fabrice Souloy erlassen. Über seinen Schwager Philippe Billard führt Souloy seine Arbeit in Frankreich derzeit fort.