Geld für alle!
vom 15.07.2017

(jg) – Der schwedische Traberverband STC hat beschlossen, ab dem 1. Januar 2018 das Grundeinkommen für Trabrennpferde einzuführen.

Das ist kein Witz! Jeder Start auf einer schwedischen Trabrennbahn wird im kommenden Jahr mit mindestens 500 Schwedenkronen, ca. 50 Euro, belohnt. Die Maßnahme wird dem Verband ca. 230.000 Euro kosten.

Begründet wird die Entscheidung mit fiskalischen Argumenten und einem europäischen Gerichtsurteil. Ab 1. Januar 2018 sollen Renngewinne in Schweden nicht mehr der Einkommensteuer unterliegen. Das ist die erfreuliche Nachricht. Demgegenüber steht ein europäisches Gerichtsurteil, dass Nenngelder zukünftig mit Umsatzsteuer belegt. Um den Besitzern hierfür einen Ausgleich zu geben, hat der schwedische Verband das allgemeine Startgeld beschlossen.