Hanover Shoe Farms on top
vom 22.12.2017

(jg) – Der Erfolg der amerikanischen Hanover Shoe Farms als führende Zuchtstätte von Trabern weltweit ist beeindruckend.

2017 wird die in Pennsylvania beheimatete Farm zum 69. Mal in ununterbrochener Folge das Züchter-Championat im amerikanischen Traber- und Pacer-Rennsport erringen. In diesem Jahr haben die Zuchtprodukte der Farm allein in Nordamerika bereits mehr als 31 Millionen Dollar an Rennpreisen gewonnen. Das ist mehr als jemals zuvor und weit mehr als jede Vollblut-Zuchtstätte in Nordamerika.

Hanover Shoe Farms wurde 1926 von Lawrence B. Sheppard gegründet, der Junior-Partner der Hanover Shoe Manufacturing Company war. Nach dem Erwerb eines Paketes von 69 hochklassigen Pferden aus dem Besitz von A.B. Coxe ging es mit den Erfolgen der Farm steil bergan. Heute arbeiten auf der Farm 90 Angestellte, die 450 Zuchtstuten, über 100 Rentner-Pferde und 10 Deckhengste versorgen.