Verwirrung um die Breeders Course
vom 16.03.2016

(jg) - Vergangene Woche veröffentlichte der HVT eine Meldung, die man deuten konnte, als ob sämtliche deutsche Pferde des Geburtsjahrgangs 2014 für die Rennen der europäischen Breeders Course-Serien genannt worden wären.

Die HVT-Meldung lautet, dass der gesamte deutsche Geburtsjahrgang 2014 grundsätzlich eine Nennung für die Breeders Course-Rennserie besitzt. Sie macht auf die Bestätigung der Nennung zum 15. März aufmerksam.

Vergangene Woche erhielt Traber-News.com eine Pressemeldung des Veranstalters, dass die Rennbahn Victoria Park in Wolvega den gesamten holländischen Jahrgang 2014 und sämtliche deutsche Pferde für die Rennen der Breeders Course-Serien eingeschrieben hat. Diese Meldung wurde von Breeders Course-Vorstandsmitglied Lars-Ake Martensson über Travronden bestätigt. Auch die Pressemeldung des Veranstalters vom 15. März bekräftigt noch einmal, „wie in Holland ist jedes zweijährige deutsche Pferd für die Breeders Course-Rennserien gemeldet.“

Die Webseite des Veranstalters sagt jedoch etwas anderes. Der Nennungsschluss für die Breeders Course-Rennserien des Geburtsjahrgangs 2014 war am 15. Dezember 2015. Vor einigen Tagen waren 1355 Nennungen veröffentlicht, heute sind es 1369. Die Liste wächst offenbar täglich. Darunter befinden sich lt. Veröffentlichung des Veranstalters auch Pferde deutscher Nationalität, aber längst nicht der gesamte Jahrgang (467 Pferde).

Dazu passt, dass uns bis zur Veröffentlichung der Pressemitteilung letzte Woche kein Züchter oder Rennstallbesitzer in Deutschland bekannt war, der von dem Umstand wusste, dass jeder deutsche Traber der Generation 2014 eine Nennung zur Breeders Course besitzen soll.

Es existieren also zwei Versionen um die Startberechtigung deutscher Pferde zur Breeders Course.

Aussage HVT: Der gesamte deutsche Geburtsjahrgang 2014 besitzt grundsätzlich eine Nennung für die Breeders Course-Rennserie.

Aussage Breeders Course: Der gesamte holländische Jahrgang 2014 und sämtliche deutsche Pferde sind für die Rennen der Breeders Course-Serien eingeschrieben worden.

Wie passt das zusammen? Eine Bitte um Beantwortung dieser Frage ist seitens Breeders Course bislang ausgeblieben.

Insgesamt zwölf Termine in sechs Ländern umfassen die Breeders Course-Rennserien für zweijährige Pferde 2014. Hinzu kommen weitere Rennen in den nächsten Jahren für drei- und vierjährige Pferde. Vorläufe finden auch in Deutschland statt, am 6./7. August 2016 in Berlin und am 11. September in Gelsenkirchen. Die Finalrennen um 70.000 Euro werden am 4. September 2016 in Jägersro und am 23. Oktober in Wolvega entschieden.