100 Millionen Dollar für Traber und Galopper in New Jersey
vom 20.12.2018

(jg) – Frohe Kunde für den Pferderennsport in New Jersey (USA). Ein Senatsbeschluss diese Woche wird dem Trab- und Galopp-Rennsport im Staat New Jersey in den kommenden fünf Jahren insgesamt 100 Millionen Dollar bescheren.

Ca. sechs Millionen Dollar jährlich sollen dem Rennbahn-Flaggschiff The Meadowlands zugeschrieben werden. Weitere 1,8 Millionen Dollar jährlich kommen aus den Erträgen der kürzlich legalisierten Sportwetten hinzu. Meadowlands-Eigner Jeff Gural ist zuversichtlich, schon bald die Rennpreise für das Wintermeeting um 25 Prozent und für das Sommermeeting um 75 Prozent anheben zu können.

Der Beschluss des Senats kam gerade noch rechtzeitig, bevor The Meadowlands zu einschneidenden Maßnahmen gezwungen worden wäre. Das Damoklesschwert der Absetzung aller Stakesrennen schwebte bereits über dem Rennsport in New Jersey. Jetzt ist die Rennbahn am Hudson River endlich konkurrenzfähig zu den Racino-Rennbahnen in Pennsylvania und New York.