1.886.248 Euro Umsatz in neun Rennen
vom 12.10.2016

(jg) – Es war ein wichtiges und nach Ansicht der Geschäftsführung des Hamburger Trabzentrums ein erfolgreiches Experiment.

Zum ersten Mal in der Geschichte des deutschen Trabrennsports stand eine komplette deutsche Trabrennveranstaltung mit den in Skandinavien üblichen Wettmöglichkeiten im Mittelpunkt der Live-Übertragung des schwedischen Wettanbieters ATG. In neun Rennen wurde ein Wettumsatz von nahezu 1,9 Millionen Euro erreicht. Es ist der höchste Wettumsatz in der Geschichte des deutschen Trabrennsports, der jemals in einen deutschen Totalisator gewettet wurde.

Natürlich kam der größte Anteil des Wettumsatzes aus skandinavischen Ländern, namentlich aus Schweden. Geschätzt sollen zwischen 85 und 90 Prozent aller Wetteinsätze über ATG vermittelt worden sein. Darüber darf sich der Rennveranstalter in Deutschland freuen, denn nur durch die Zusammenarbeit mit ATG war der Renntag um den Großen Preis von Deutschland für den Hamburger Rennveranstalter ein finanzieller Erfolg. Diese Art der Kooperation muss ausgebaut werden, um die Rennvereine in Deutschland und anderswo am Leben zu erhalten.

Interessant ist eine Analyse der prozentualen Aufteilung des Wettvolumens. Sieben verschiedene Wettmöglichkeiten wurden angeboten, Sieg, Platz, Quinella und Dreierwette in allen Rennen, sowie die Sieg-Kombinationswetten V 64, V 4 und Daily Double.

Anhand der von ATG veröffentlichten Umsatzzahlen haben wir folgende Anteile errechnet:

V 64 52,50 %
Daily Double 17,78 %
Sieg 8,96 %
Dreierwette 7,25 %
Quinella 6,15 %
V 4 5,04 %
Platz 2,33 %

Über die Hälfte des Wettvolumens entfielen auf die V 64-Wette, die allerdings einen Jackpot von 214.837 Euro aufwies. Dieses Geld ist bereits einmal gewettet worden und im strengen Sinne kein neuer Wettumsatz.

In Deutschland werden V-Wetten bislang kaum angeboten. Kleine Felder, unausgeglichene Rennen und Wetttöpfe mit wenig „Speck“ machen sie hierzulande eher unattraktiv. Das sollte man ändern. Der Rubel rollt, wenn das Gewinnziel eine hohe Auszahlungssumme verspricht. Die V-Wetten bilden das Herzstück der Wetten in Skandinavien.

Aus unserer Sicht überrascht das große Interesse in Skandinavien an der Daily Double-Wette. Es ist eine doppelte Siegwette und die kleinstmögliche V-Wette. 84 Prozent des Wettumsatzes generierten sich aus der Voraussage der Sieger (V 64, Daily Double, Sieg, V 4). Das ist eine bemerkenswerte Erkenntnis.