572 Zuchtstuten eliminiert
vom 27.02.2018

(jg) – Die Zuchtauslese des französischen Trabers in Frankreich ist selektiv und unerbittlich.

Waren es im vergangenen Jahr 684 Stuten, denen die Erlaubnis für eine Bedeckung in Frankreich entzogen worden war, so sind es jetzt 572 Stuten, die den Anforderungen des französischen Zuchtbuchs für das Jahr 2018 nicht entsprechen. Die Stuten müssen ausscheiden, weil ihre Nachkommen sich nicht für den Rennbetrieb qualifiziert haben.

Unter den 572 ausgemerzten Stuten befinden sich auch elf Stuten, die auf der Webseite des deutschen Traber-Zuchtverbands HVT weiterhin für 4.000 Euro zum Erwerb angeboten werden. Siehe auch unseren Artikel "Einfuhren - einst und jetzt".