Italienische Super-Stute gekauft
vom 31.07.2017

(jg) – Bemerkenswert ist das noch relativ junge Engagement von Vanessa Schockemöhle und ihrem Lebenspartner Patrick Maleitzke im Trabrennsport.

Beide sind mit dem Pferdesport-Virus aufgewachsen und haben binnen kurzer Zeit eine erstklassige Zuchtstuten-Herde zusammengestellt. Ihr neuester Coup ist der Erwerb der italienischen Spitzenstute Linda di Casei 1:10,3 (Uronometro – Comtesse Ferm), Gewinnerin von 841.937 Euro.

Von welchem Kaliber diese Stute ist, geht allein schon aus der Tatsache hervor, dass Linda di Casei Teilnehmerin am Prix d’Amerique war und im Prix de France hinter Timoko und Texas Charm einen dritten Platz belegte. Während ihrer erfolgreichen Rennkarriere siegte die Stute in 29 Rennen, darunter im Gran Premio Citta’ di Cesena, Gran Premio Repubblica, Palio dei Comuni, Gran Premio Padovanelle, Royal Mares und in einem Heat des Campionato Europeo. Erwähnenswert auch ihr zweiter Platz im Copenhagen Cup.

Die Stute ist tragend nach Hambletonian-Sieger Trixton und soll im kommenden Jahr Muscle Hill zugeführt werden.

Im vergangenen Herbst waren Vanessa Schockemöhle und Patrick Maleitzke auf der Harrisburg Sale in Amerika aktiv. Sie erwarben dort u.a. die Credit Winner-Tochter Streak. Diese Stute hat die Dollar-Millionärin und dreijährige amerikanische Traberin des Jahres Blur zur Mutter. Traber-News.com berichtete hierüber. https://www.traber-news.com/article-13/items/keine-rekorde-aber-sehr-solide-zahlen.html.

Zwei Produkte der Streak wurden auf amerikanischen Auktionen der letzten Jahre für 150.000 bzw. 90.000 Dollar verkauft, und die nun zweijährige Tochter der Streak, Follow Streak v. Donato Hanover, hat sich letzte Woche für das mit ca. 300.000 Dollar dotierte Finale des Jim Doherty Memorials am Wochenende auf The Meadowlands qualifiziert.