Italiens Traberzucht „boomt“
vom 09.02.2016

(jg) – Interessantes Zahlenmaterial lasen wir kürzlich über die italienische Traberzucht.

Demnach sollen Pferde der italienischen Traberzucht im vergangenen Jahr 8.414.400 Euro außerhalb ihrer Landesgrenzen gewonnen haben. Den Löwenanteil davon in Frankreich (4.665.740 Euro) und in Schweden (2.870.350 Euro). In Deutschland sollen es 84.472 Euro gewesen sein. Das sind herbe Einbußen für die Züchter dieser Pferde, die von den ausländischen Renngewinnen ihrer Zuchtprodukte keinen Cent Züchterprämie sehen. Bereits in den Jahren 2013 und 2014 hatten die Renngewinne italienischer Pferde im Ausland über sieben Millionen Euro betragen.

Nach vier Wochen Rennsport 2016 scheint auch das neue Jahr an die Zahlen aus 2015 anzuknüpfen. Mehr als 700.000 Euro Preisgelder liefen italienische Zuchtprodukte bislang im Ausland ein.