Junge Hengste
vom 20.07.2018

(jg) – In Bezug auf die bevorstehende Derby-Auktion am 4. August in Berlin-Mariendorf interessieren die aktuellen Daten zweier junger Vaterpferde.

Baltimore As
Auf der Derby-Auktion vertreten mit Nr. 18 Saltimore und Nr. 47 Golden Bird H.

Der Derby-Dritte des Jahres 2010 besitzt in seinem ersten Jahrgang, 2015 geboren, sieben Nachkommen. Sechs von ihnen haben sich mittlerweile für den Rennbetrieb qualifiziert (86 %).

Hervorzuheben sind Fitforfun 3, 1:15,5 – 5.500 Euro, Siegerin im Sunset Lane-Rennen, Quantum Victory 3, 1:16,5 – 1.420 Euro, Go for Gold 3, 1:17,1 – 1.375 Euro, Querida 3, 1:16,5 und Lewandowski 3, 1:16,7.

Aus Baltimores zweitem Jahrgang qualifizierte sich am 17. Juni der zweijährige River Flow in 1:18,4 / 1609 Meter.

Trixton
Auf der Derby-Auktion vertreten mit Nr. 7 Tyron Hill.

Der erste Jahrgang von Hambletonian-Sieger Trixton ist in Nordamerika verheißungsvoll aus den Startlöchern gekommen. 43 seiner 82 zweijährigen Söhne und Töchter sind gestartet (52 %) und gewannen bislang 164.108 Dollar. Am erfolgreichsten waren Trix And Stones 2, 1:16,2 – 35.250 Dollar, Battenberg 2, 1:12,0 – 21.250 Dollar, Starita 2, 1:13,6 – 15.000 Dollar und Mother Bonnie 2, 1:11,5 – 10.000 Dollar. Bei allen Pferden handelt es sich um Siegrekorde.

In Europa ist uns bislang kein qualifizierter Nachkomme von Trixton bekannt.