Kolgjini-Sale schlägt alle Rekorde
vom 27.07.2016

(jg) – Die diesjährige Kolgjini-Yearling Sale am Vortag des Hugo Aberg Memorials nahe Malmö (Schweden) erbrachte Preise, die man selbst in den kühnsten Träumen nicht für möglich gehalten hätte.

Insbesondere die Nachkommen von Muscle Hill waren gefragt wie nie zuvor. Die fünf teuersten Jährlinge der Auktion stammten von Amerikas Vererber Nr. 1, der Teuerste kostete 2.700.000 SeK (290.000 Euro). Dies war Forfantone AM, das erste Produkt der Weltklassetraberin Tamla Celeber 1:10,2 – 8.310.666 SeK v. Cantab Hall, der an Lennart Agren ging, u.a. Besitzer von Elitlopp-Sieger Magic Tonight und Spoil Me.

Über dem schwedischen Jährlings-Rekordpreis von ehemals 1,9 Millionen SeK lag auch der zweitteuerste Jährling der Auktion, der Muscle Hill-Sohn Rudisha, ein Halbbruder zu Going Kronos und Lantern Kronos. Für diesen Hengst legte die Besitzergemeinschaft Highlights AB, WHAP Trotting AB und Lulzim Kolgjini 2.400.000 SeK (258.000 Euro) an. Insgesamt wurden 10 Muscle Hill-Nachlommen zum sagenhaften Durchschnittspreis von 135.000 Euro verkauft.

Das offizielle Auktionsergebnis weist 89 vorgestellte Jährlinge auf, von denen 66 einen Käufer gefunden haben sollen (74 %). Zu den erfolgreichen Bietern zählte auch der holländische Stable Unlimited, der eine Vollschwester zum Gruppe 1-Sieger Quick Fix für umgerechnet 37.600 Euro erwarb. Auch ein deutscher Rennstallbesitzer wurde gesichtet, der zwei Jährlinge erworben haben soll. Der Durchschnittspreis der verkauften Jährlinge belief sich auf 42.800 Euro.

Die „Millionen-Verkäufe“

Jährling Abstammung Preis Käufer
Forfantone AM H v. Muscle Hill – Tamla Celeber 2.700.000 SeK Lennart Agren
Rudisha H v. Muscle Hill – Moonlight Kronos 2.400.000 SeK Highlights, WHAP Trotting, L. Kolgjini
The Real Face H v. Muscle Hill – Know It All Face 1.600.000 SeK Tommy Nilsson Holding
Tiger Face H v. Muscle Hill – Top Notch Pellini 1.500.000 SeK Leif Bergwall
Titan Face H v. Muscle Hill – Bell Power 1.400.000 SeK Tommy Nilsson Holding