Mixed-Sale in Cabourg
vom 19.10.2017

(jg) – Mit einer interessanten Mixed-Sale wartet Arqana-Trot am 7. und 8. November in Cabourg auf. Die Palette des Angebots reicht von Pferden im Training bis hin zu Zuchtpferden.

Größte Anbieter sind einmal mehr „Dissolution d’Association“ und „Reduction D’Effectif“, wer immer das auch sein mag. Von den 274 Pferden des Katalogs möchten wir einige hervorheben.

Ein talentierter Traber scheint der zweijährige Fleirel Vedaquais v. Sam Bourbon zu sein. Der bei Philippe Allaire im Training stehende Hengst hat drei seiner vier Auftritte siegreich gestaltet, u.a. zweimal in Vincennes. Ähnliches gilt für den dreijährigen Easy Cash v. Ready Cash, der zudem durch seine Abstammung aus einer Tochter von Love You gefällt. Sein letzter Sieg stammt vom 31. August in Vincennes.

Vor einer guten Zukunft scheint auch die zweijährige Love You-Tochter Flower Power zu stehen, eine weitere Allaire-Elevin und Vollschwester zur klassischen Siegerin Be My Girl. Die Stute war zuletzt Zweite in Enghien.

Unter den Zuchtpferden, die am 8. November versteigert werden,  befinden sich mit dem 15jährigen Ozio Royal (Cezio Josselyn – Dany Royale) und dem 14jährigen Paisy Dream (Extreme Dream – Daisy Chain) zwei Deckhengste. Ozio Royal ist in Frankreich Vater von 296 Nachkommen im rennfähigen Alter, von denen 16 Prozent einen Geldpreis gewonnen haben. Die Bilanz für Paisy Dream sieht nur unwesentlich besser aus. Von 369 Nachkommen im rennfähigen Alter haben 21 Prozent am Rennbetrieb teilgenommen.

Interessant sind eher eine Absetzerstute aus der klassischen Siegerin The Lovely Gwen und die 11jährige Zuchtstute Shall We, tragend nach Dollar Macker. Vater des The Lovely Gwen-Fohlens ist der Ready Cash-Sohn Charly du Noyer, während Shall We als Mutter der klassischen Siegerin Durzie empfohlen ist.