Premiechansen“ werden zum Renner
vom 14.11.2017

(jg) – Die Beliebtheit der 2013 erstmals zur Anwendung gelangten Premiechansen im schwedischen Trabrennsport ist ungebrochen.

Premiechansen bedeutet, dass der Eigentümer eines schwedischen Trabers auf eine ihm zustehende Prämie in Höhe von ca. 2.500 Euro bei erfolgreicher Teilnahme an einem Aufbaurennen, genannt Premie Lopp, verzichtet und stattdessen auf ein doppeltes Preisgeld in ausgewählten, hoch dotierten Jahrgangs-Rennen optiert. Seit Einführung dieses Modells hat sich nun erstmals eine Mehrheit an Besitzer und Züchter für Premiechansen ausgesprochen.

So erhalten die Besitzer und Züchter folgender Jahrgangs-Rennen doppeltes Preisgeld, so fern sie sich für Premiechansen entschieden haben:

Svenskt Uppfödningslöpning 2017
Svenskt Trav-Kriterium 2018
Svenskt Trav-Oaks 2018
Breeders Crown 3j. Stuten 2018
Breeders Crown 3j. Hengste/Wallache 2018
StoChampionatet 2019
Svenskt Trav-Derby 2019
Derbystoet 2019
Breeders Crown 4j. Stuten 2019
Breeders Crown 4j. H/W 2019

Insgesamt stehen für die 10 aufgelisteten Rennen 30 Millionen Schwedenkronen (ca. 3 Millionen Euro) an Preisgelder zur Verfügung. Dank Premiechansen können es 60 Millionen werden.