Raus aus dem Derby – rein ins Derby?
vom 27.06.2016

(jg) – Mysteriös erscheint die Derby-Nennung der dreijährigen Stute Noble Dolly.

Obwohl sich der Berliner Rennverein fast immer seeehr viel Zeit mit der Veröffentlichung der Nennungslisten seiner Zucht- und Standardrennen lässt, konnte trotzdem – oder gerade deswegen? – die folgende Panne nicht vermieden werden. Zum 7. Einsatztermin am 1. April wurde das Pferd Noble Dolly im Eigentum der I.M.T.-Talli Oy aus Finnland, Trainer Jorma Oikarinen, aus dem Derby als gestrichen gemeldet.

Am vergangenen Freitag, 24. Juni, erschien das Pferd Noble Dolly nach dem 8. Einsatztermin plötzlich wieder in der Liste der startberechtigten Pferde. Eine Korrektur oder Irrtum wurde nicht bekanntgegeben. Wie geht das also?

Die finnische Aufsichtsorganisation Suomen Hippos zeigt für Noble Dolly eine Ausfuhr nach Deutschland am 3. September 2015. Auf der Trainingsliste von Jorma Oikarinen erscheint die Stute seit dem 26. Oktober 2015. Ihre Qualifikation für den Rennbetrieb legte Noble Dolly am 19. Juni ab. Sieben Tage später debütierte Noble Dolly in Berlin-Mariendorf in 1:15,5 siegreich.