Rekordanmeldungen zu „Premiechansningen“ in Schweden
vom 05.04.2016

(jg) – Bis zum 31. März besaßen die Besitzer von zweijährigen Pferden in Schweden die Möglichkeit, ihr Pferd für „Premiechansningen“ anzumelden.

Premiechansningen bedeutet nichts anderes, als dass man auf die Startmöglichkeit im „Premielopp“ verzichtet und statt dessen auf die Chance spekuliert, einen doppelten Geldpreis in einem der bedeutenden schwedischen Jahrgangsklassiker zu gewinnen. So erhielt beispielsweise die Siegerin der Trav Oaks 2015, Spoil Me, rund 300.000 Euro Siegprämie anstatt der üblichen 150.000 Euro. Für die erfolgreiche Teilnahme an einem Premielopp für zweijährige Pferde erhält ein Besitzer ungefähr 2.000 Euro.

Für den Jahrgang 2014 wurden 889 Pferde für Premiechansningen eingeschrieben. So viel wie noch nie zuvor. Sollte eines dieser Pferde in den Rennen Svensk Uppfödningslöpning 2016, Svenskt Trav-Kriterium 2017, Svenskt Trav-Oaks 2017, Breeders Crown för 3-aringer 2017, StoChampionatet 2018, Svenskt Trav-Derby 2018, Derbystoet 2018 oder Breeders Crown för 4-aringer 2018 einen Geldpreis gewinnen, verdoppelt sich dieser Gewinn.