Russell Williams neuer Präsident des US-Zuchtverbandes
vom 01.03.2017

(jg) – Nachdem Phil Langley sein Amt an der Spitze der U.S.T.A. zum 31. Dezember vorzeitig niedergelegt hatte, haben am vergangenen Montag 60 Vertreter des amerikanischen Pferdesports seinen Nachfolger gewählt.

Fünf Kandidaten hatten ihren Hut in den Ring geworfen. Im zweiten Wahlgang erreichte Russell Williams die nötige Mehrzahl an Stimmen und wird nun bis 2019 die Arbeit seines Vorgängers fortführen.

Russell Williams ist in der amerikanischen Berichterstattung der „Präsident des Establishments“ genannt worden. Der Enkel von Hanover Shoe Farm-Gründer Lawrence Sheppard besitzt nämlich das Vertrauen einer starken Züchterlobby. Russell Williams selbst ist „Chairman“ der Hanover Shoe Farm und Vize-Präsident der Harrisburg Sale, der größten Traber-Farm und der bedeutendsten Traber-Auktion der Welt. Er ist Züchter von Nuncio, des augenblicklich besten Traber Skandinaviens.