Sabotage in Norwegen
vom 14.09.2017

(jg) – Wie Traber-News.com erfuhr, haben mehrere Unbekannte in der Nacht von Samstag auf Sonntag auf dem Rennbahngelände in Bjerke (Norwegen) ein böses Spiel getrieben.

Sie hatten die Boxentüren von fünf Jährlingen geöffnet, die noch am Abend zuvor auf der Klasselöpsauktionen versteigert worden waren. Unter den frei herumlaufenden Tieren befand sich auch der Jährlingshengst Te Amo Corazon (Trixton – Chocolatique), der für die norwegische Rekordsumme von umgerechnet 105.000 Euro so eben versteigert worden war.

Entdeckt wurden die verstörten Jährlinge um 4.30 Uhr von Personen, die mit ihrem Pferd nach Dänemark wollten. Der Zeuge berichtete, dass seine Frau vier oder fünf Verdächtige davonlaufen sah. Die Polizei wurde eingeschaltet.