Schwedische Bedeckungszahlen veröffentlicht
vom 20.09.2016

(jg) – Der schwedische Zuchtverband hat diese Woche die Bedeckungszahlen der in Schweden registrierten Zuchtstuten bekanntgegeben. Der Trend ist positiv.

Für die in Schweden stationierten Hengste sind bislang 3.209 Stutenbedeckungen gemeldet worden. Hinzu kommen 603 Bedeckungen durch außerhalb Schwedens stationierte Hengste mittels Importsperma.

Stark zugenommen hat die vorübergehende Ausfuhr von Stuten zur Bedeckung im Ausland. 549 Stuten wurden im Ausland bedeckt, vornehmlich in Frankreich. Das erhöht die Anzahl der Stutenbedeckungen auf insgesamt 4.367.

Drei Hengste erreichten 2016 in Schweden die maximal erlaubte Obergrenze von 150 Bedeckungen. Dies sind Prix d’Amerique-Sieger Maharajah (v. Viking Kronos), The Bank (v. Donato Hanover) und Zola Boko (v. Goetmals Wood). Ihnen am nächsten kamen SJ’s Caviar v. SJ’s Photo (113 Bedeckungen), Raja Mirchi v. Viking Kronos (111 Bedeckungen) und Readly Express v. Ready Cash (110 Bedeckungen). Insbesondere die große Anzahl Bedeckungen von Readly Express ist überraschend, denn der Hengst befand sich im Frühjahr in der Vorbereitung auf das Schwedische Traber-Derby.

Die Liste der mittels Tiefgefriersperma angebotenen Hengste führt Muscle Hill (v. Muscles Yankee) mit 60 Bedeckungen an, gefolgt von seinem Sohn Trixton (v. Muscle Hill) mit 57 Bedeckungen und Broadway Hall (v. Conway Hall) mit 49 Bedeckungen. An allen drei Hengsten sind schwedische Züchter in nicht unwesentlichem Maße beteiligt.

Eine Meldung wert ist uns die Verwendung des Schimmelhengstes Olympic As (Diamond Way – Yum Yum) in der schwedischen Traberzucht. Der Hengst bedeckte immerhin die erstaunliche Anzahl von 14 Stuten.