Auch so hießen sie
vom 22.04.2016

(jg) – Eine amüsante Diskussion in einem Internet-Forum veranlasst uns, hierzu unseren Teil beizutragen.

Der verstorbene „Uschi“ Skerhut hinterließ uns eine Liste mit Spitz-, Ruf- oder Ulknamen von Berufsfahrern und Trainern im deutschen Trabrennsport. Einige Aktive besaßen offensichtlich auch mehrere Spitznamen. Der eine oder andere langjährige Rennbahnbesucher mag sich vielleicht erinnern:

Ernst Aichinger Else
Bartolomäus Alkemade Mees
Alfons Beek Föns
Paul Büchel Latten-Paul
Bernhard Burgheim Berni
Helmut Beckemeyer Schwarzer Mann
Manfred Breithor Zirkusdirektor
Willi Dahmen Beethoven
Rolf Dautzenberg Atom-Rolf
Josef Döing Jüppken
Klaus Dahl Fette
Carl Forthmann Schlacker Carl
Artur Forthmann Schlacker
Eddy Freundt Ede
Johannes Frömming Hänsken / Der Klene
Karl Gillar Piauke / Bräsig
Gerd Gohlke Goldfinger
Friedrich Harms Fiete
Robert Hartseil Bibi Förn
Heinz Hinzberg Schimmer
Kurt Hörmann Kuddl / Kutti
Hans Hassel Chaffeur
Günter Immisch Immi
Alfred Irbach Geige
Bruno Jansen Köbes
Ernst Jung sen. Der Dicke
Günter Konnewitz Konne
Erich Koshold Zicke
Hermann Kraum Kraume / Hermann der Dritte
Heinz Kuhsträter Bauer
Hans Lehmkuhl Lehmi
Johnny Mills (Berlin) Professor
Gustav Nitrowski Justaven
Walter Oster Co-Co
Wilhelm Paal Wim / Yeti
Paul Panschow Paule
Christian Pütz Der Rote
Willi Rode Weißer Riese
Harry Rölle Der Wipper
Lothar Rudnik Hepp / Mike
Willi Roth Küsschen
Hans Sasse Icke
Jörg Schefe Mücke
Anton Skerhut Bullok
Hans Skerhut Uschi
Alfred Sochatzki Ata
Erich Speckmann Specki
Josef Spieß Seppl
Josef Schleyer Sepp
Karl-Heinz Schleyer Heinemann
Albert Tessmann Schmalzstullen
Hans Thenagels Speed-Hannes
Karl Tomczik Schwager
Heinz Vieth Hein Ditsch
Wolfgang Webers Moses
Günter West Klöte
Willi Weidner Schöner Willi
Heinz Wewering Weltmeister / Goldhelm
Karl Zanthoff Kalli