Startposition 8 - pfui!
vom 09.02.2016

(jg) – Im schwedischen Trabrennsport sind Startpositionen oftmals entscheidend für Erfolg oder Misserfolg. Die Startnummer acht war 2015 die ungünstigste Startposition.

Zu dieser Schlussfolgerung kommt die Fahrspurstatistik 2015 des schwedischen Trabrennsports. Die Erfolgsaussichten für Pferde von der Acht lagen im vergangenen Jahr lediglich bei vier Prozent. Dabei spielt es keine wesentliche Rolle, ob es sich um Sprint-, Mitteldistanz- oder Steher-Rennen handelt.

Am günstigsten schnitten Pferde von den Startpositionen fünf, vier und sechs ab. Insbesondere über den längeren Weg erwiesen sich diese Nummern oftmals als genau richtig.