Streik in Jägersro
vom 14.09.2017

(jg) – Eine bemerkenswerte Aktion ging am Mittwoch der V86-Veranstaltung auf der schwedischen Derby-Bahn Jägersro voraus.

Mehrere Trainer und Fahrer hatten zu einem Protest aufgerufen und eine 20minütige Verzögerung der Rennveranstaltung erzwungen. Es war die erste Protestaktion dieser Art im schwedischen Trabrennsport seit Menschengedenken.

Anlass des Protestes ist eine Verärgerung der Aktiven über eine geplante Zusammenlegung der Renntagsveranstaltungen in Jägersro und Solvalla ab 2018. ATG und Svenskt Travsport haben dies über die Köpfe der Betroffenen hinweg beschlossen.

Der Protest hat Wirkung gezeigt. Die Aktion war konspirativ gehalten und kam völlig überraschend. Sie soll als Warnung an ATG und ST verstanden sein, das Wettgeschäft nicht über die sportlichen Interessen der Aktiven zu stellen.