US-Legende zu Besuch in Deutschland
vom 21.04.2016

(jg) – Zu einem Privatbesuch gemeinsam mit seiner Tochter hielt sich unser amerikanischer Freund Dean Hoffman einige Tage in Deutschland auf.

Dean Hoffman ist Autor einer Reihe von Traberbücher, u.a. über das Hambletonian und über die ehemals führenden Trabergestüte Hanover Shoe Farm, Castleton Farm und Yankeeland Farm. 25 Jahre war er Chefredakteur der renommierten Fachzeitschrift Hoof Beats und langjähriger Präsident der American Horse Publication. Für seinen hervorragenden Journalismus wurde Dean Hoffman mit dem Stanley Bergstein Messenger Award ausgezeichnet und 2007 in die Harness Racing Hall of Fame’s Communicator’s Corner aufgenommen.

Dean Hoffman kann, wie aus der Pistole geschossen, sämtliche Präsidenten Amerikas und sämtliche Hambletonian- und Kentucky Futurity-Sieger aufzählen. Das wandelnde Traber-Lexikon in Person. "Leider kann man damit kein Geld verdienen", scherzt er. "Ich habe 52 Kentucky Futurities am Stück gesehen", verriet uns unser amerikanischer Gast. Mit einem Augenzwinkern fügt er hinzu, "100 sind mein Ziel!"

Zur Zeit lehrt Dean Hoffman an der Universität in Tucson, Arizona, das wohl weltweit einzigartige Studienfach „Race Track Marketing“. Hier werden junge Leute auf eine Karriere im Pferdesport vorbereitet. Viele der über 600 Absolventen des Race-Track-Industry-Programms (RTIP) haben leitende Positionen im amerikanischen Pferdesport erreicht. Zu Ihnen gehört Bob Baffert, Trainer des amerikanischen Triple Crown-Siegers American Pharoah.

Interessierten Lesern empfehlen wir einen Blick auf die Webseite des RTIP.

https://ua-rtip.org/

Traber-News.com und Dean Hoffman in einem Münchener Szenelokal