Vandalismus in der Krieau
vom 14.09.2017

(jg) – Die alt ehrwürdige Tribüne der Trabrennbahn in Wien ist am vergangenen Wochenende Opfer sinnlosen Vandalismus geworden.

Wir zitieren eine Meldung des Rennvereins in der Krieau:
Der WTV wurde am vergangenen Wochenende Opfer eines schweren Vandalismusaktes. Bis dato unbekannte Täter drangen durch ein Fenster in die Haupttribüne ein und verwüsteten in allen drei Etagen Feuerlöscher, Fernseher, Gastronomieeinrichtungen und einen Großteil der historischen Photographien und Erinnerungsgegenstände. Am Anschluss versuchten die Täter, im ersten Stock der Tribüne Feuer zu legen, was glücklicherweise misslang.

Für den WTV entstand ein Sachschaden im fünfstelligen Eurobereich.

Nachdem sich der oder die Täter bei den Tathandlungen offenbar verletzt haben, wurden massive Blutspuren aufgefunden.

Zweckdienliche Hinweise bitte an das Bezirkspolizeikommissariat Leopoldstadt.