Vergleich Galopp vs. Traber
vom 13.01.2016

(jg) – Auf turf-times.de lasen wir die Bilanz des Jahres 2015 für den deutschen Galopprennsport. Interessant ist eine Gegenüberstellung mit den Zahlen des „Bruders“ Trabrennsport.

  2015 2014 2013
Zuchtstuten Galopp 1.450 1.425 1.486
Zuchtstuten Trab ? 437 602
Fohlengeburten Galopp 864 748 786
Fohlengeburten Trab ? 466 525
Deckhengste Galopp 56 61 60
Deckhengste Trab 168 172 192
Züchterprämien Galopp 3.591.815 Euro 3.674.644 Euro 2.938.836 Euro
Züchterprämien Trab 594.946 Euro 702.721 Euro 675.528 Euro

Die Sparte Zucht deutet bei den Galoppern eine zarte Trendwende an. Der Kompass für die Anzahl der Zuchtstuten und Fohlengeburten zeigt nach Norden. Bei den Trabern sind vergleichbare Zahlen leider nicht abrufbar. Den Bestand „Zuchtstuten Trab“ haben wir der HVT-Veröffentlichung „gedeckte Stuten“ entnommen. Der Bestand dürfte in der Realität umfangreicher sein. In Bezug auf „Fohlengeburten Trab“ erfuhren wir, es sollen sich derzeit fast doppelt so viele Fohlen in der Anmeldung befinden wie bereits eingetragen wurden. Wir fürchten, die Kompassnadel wird in südliche Richtung zeigen.

Uns ist nicht bekannt, ob sich die Anzahl der Deckhengste im Bereich Galopp auf die Gesamtzahl aller angebotenen Vaterpferde bezieht oder auf die Vaterpferde, die sich körperlich in Deutschland befinden. Letzteres scheint uns wahrscheinlich. Die außergewöhnlich große Anzahl „Deckhengste Trab“ jedenfalls sagt nichts über den tatsächlichen Bestand an Vaterpferden in Deutschland aus. Diese Zahl bewegt sich bei ca. 50 – 60 Hengste.

Sofort ins Auge springen die enormen Züchterprämien im Bereich Galopp. Die Summe entspricht 65 Prozent der 2015 im Trabrennsport ausgeschütteten Rennpreise! Davon können deutsche Traberzüchter nur träumen.

Die angegebenen Züchterprämien für den Trabrennsport sind ca.-Werte, da der HVT die genaue Zahl der ausgeschütteten Züchterprämien in keiner Statistik ausweist. Ein nicht unerheblicher Teil der Züchterprämien landen überdies im Zuchtfonds, der bekanntlich den Züchtern überwiegend nicht direkt zu Gute kommt. Vielleicht sollte sich der HVT bei den Galoppern Rat einholen, wie man es dort geschafft hat, die Zuchtbasis bei Laune zu halten.

  2015 2014 2013
Renntage Galopp 173 177 162
Renntage Trab 182 229 237

Die Anzahl Galopp- und Trab-Veranstaltungen lagen 2015 zum ersten Mal nahe beieinander. Allerdings sind in den „Renntagen Trab“ die ländlichen Veranstaltungen nicht enthalten. Dieses sind zumeist gemischte Renntage mit Galopp und Trab.

  2015 2014 2013
gestartete Pferde Galopp 2.259 2.301 2.390
gestartete Pferde Trab 2.497 2.806 2.893
2j. gestartete Pferde Galopp 219 228 264
2j. gestartete Pferde Trab 73 102 102

Die Anzahl der gestarteten Pferde ist in beiden Fakultäten rückläufig. Die Trab-Zahlen enthalten auch Pferde, für die eine vorübergehende Ausfuhr beantragt wurde und unter Umständen nie an einem Rennen in Deutschland teilgenommen haben. Die Situation ist also noch schlimmer als sie ohnehin schon ist. Die Zahlen der gestarteten Zweijährigen im Trab-Bereich machen Rennen für zweijährige Pferde fast unmöglich.

  2015 2014 2013
Anzahl Starts Galopp 11.221 11.655 11.715
Anzahl Starts Trab 19.119 21.995 23.587
Anzahl Rennen Galopp 1.316 1.359 1.275
Anzahl Rennen Trab 1.789 2.164 2.333

Während die Galopper lediglich eine moderate Abflachung ihres Pferdebestandes und der Anzahl der Rennen verzeichnen, ist die Statistik im Trab-Bereich sehr Besorgnis erregend. Die Angaben „Anzahl Starts Trab“ enthalten auch Starts deutscher Pferde im Ausland.

  2015 2014 2013
Rennpreise Galopp 14.503.624 Euro 14.624.188 Euro 12.884.371 Euro
Rennpreise Trab 5.517.725 Euro 6.607.279 Euro 6.554.472 Euro
Rennpreis pro Rennen Galopp 11.021 Euro 10.761 Euro 10.105 Euro
Rennpreis pro Rennen Trab 3.084 Euro 3.053 Euro 2.809 Euro

Die Entwicklung der Rennpreise, sowohl für Galopp als auch für Trab, verzeichnet im Durchschnitt eine erfreulich positive Tendenz. Trotzdem mussten die Rennställe Trab 2015 einen Verlust von über eine Million Euro Rennpreise verkraften. Zudem ist die Diskrepanz der Rennpreise zwischen Galopp und Trab enorm. Sehr viel teurer kann ein Galopprennpferd im Vergleich zum Traber im Unterhalt auch nicht sein.

  2015 2014 2013
Totoumsatz Galopp 30.260.915 Euro 31.930.062 Euro 32.593.037 Euro
Totoumsatz Trab 17.533.090 Euro 19.109.861 Euro 20.680.328 Euro
Totoumsatz pro Rennen Galopp 22.995 Euro 23.495 Euro 25.563 Euro
Totoumsatz pro Rennen Trab 9.800 Euro 8.830 Euro 8.864 Euro

Sowohl der Galopp- als auch der Trabrennsport vermelden gegenüber dem Vorjahr Umsatzeinbußen im Wettgeschäft. Obwohl das Minus der Traber größer ist, konnte dennoch der Umsatzrückgang pro Rennen nicht nur gestoppt werden, sondern es wurde sogar ein gewaltiges Plus erzielt. An Hand der Galopp-Daten ist ersichtlich, welch großes Potential nach oben für den Trabrennsport möglich ist.