Wirbel um Breeders Course
vom 08.09.2016

(jg) – Das für den 11. September in Gelsenkirchen geplante und ausgefallene Rennen der Breeders Course könnte noch ein Nachspiel haben.

Gestern abend erhielt Traber-News.com die Nachricht, dass das zunächst in der Ausschreibung des Gelsenkirchener Rennvereins vergessene Rennen jetzt am 9. Oktober in Hamburg im Rahmen des Großen Preises von Deutschland stattfinden soll. Allerdings gibt es an der Rechtmäßigkeit dieser Maßnahme berechtigte Zweifel.

Die Breeders Course-Bestimmungen besagen eindeutig, dass im Fall einer Rennabsage durch höhere Gewalt oder wegen zu geringer Beteiligung, der Rennverein die für das Finale qualifizierten Pferde aus dem Kreis der bei Starterangabe genannten Pferden bestimmt. Nach unseren Informationen hat es Nennungen gegeben. Transparent wäre welche und wie viele. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Organisatoren mit den Beteiligten einigen werden.