Enterprise zurück in die USA
vom 20.12.2018

(jg) – Stall Courants vierjähriger Hengst Enterprise hat die Reise zurück in seine Heimat USA angetreten.

Nach einer erfolgreichen Saison dreijährig in seinem Heimatland, u.a. Dritter im Hambletonian, verlief die weitere Rennkarriere des Hengstes vierjährig unter der Obhut von Stefan Melander in Schweden eher durchwachsen. Nur zwei Siege bei 17 Starts waren die Ausbeute, darunter allerdings ein zweiter Platz im Großen Preis von Deutschland im Oktober dieses Jahres in Hamburg und ein dritter Rang im Konung Gustaf V’s Pokal in Aby (Schweden).

Wie die schwedische Fachzeitschrift Sulkysport berichtet, soll der Chapter Seven-Sohn im kommenden Jahr auf der Dublin Valley Farm in Ohio (USA) für die Decktaxe von 4.500 Dollar als Deckhengst herangezogen werden.