Erfolgreiche Stutenstämme der französischen Traberzucht
vom 14.02.2016

(jg) – Mit der 1976 geborenen französischen Stute Krille und ihren Nachkommen setzen wir unsere Serie fort.

Krille war offensichtlich für die Zucht bestimmt, wo sie sich als Perle erwies. Zwischen 1980 und 1999 gebar die Stute 15 Fohlen, von denen sieben überdurchschnittliche Klasse besaßen. Am bekanntesten wurde ihr Sohn Jam Pridem 1:11,8 v. Coktail Jet, Gewinner von 536.275 Euro und Vater u.a. von Twist des Caillons, Romance du Ruel, Situtunga und Valdu Mag. Aber auch ihre anderen Söhne Carpe Diem 1:14,3 v. Workaholic (1.250 Nachkommen), Fac Simile 1:17,6 v. Jiosco (205 Nachkommen), Laetenter Diem 1:12,6 v. Coktail Jet (565 Nachkommen), Oryx 1:15,4 v. Tabriz und Septimo 1:16,0 v. Chambon P waren gefragte Deckhengste. Insgesamt sind die Söhne der Krille für mehr als 3.000 Fohlen in Frankreich verantwortlich.

Uns sollen die Töchter der Krille interessieren, von denen zwar keine mit außergewöhnlichen Leistungen auf der Rennbahn auffiel, dafür aber umso mehr im Gestüt.

Krilles 1983 geborene Tochter Rigonthe hat den Champion Fakir du Vivier zum Vater und war, wie ihre Mutter, auf der Rennbahn ein Ausfall. Aus Rigonthes umfangreicher Nachkommenschaft gefällt der 2002 geborene Okapi de Fael 1:12,4 v. Gai Brillant am besten. Der schöne Fuchs-Hengst ist Sieger im Prix Jean Le Gonidec und Gewinner von 306.950 Euro. Rigonthes 1996 geborene Tochter Ida de Vigne 2, 1:19,4 v. Beautiful Somolli brachte 2010 Azalee de Vigne 3, 1:15,9 v. Ready Cash, eine Sattelspezialistin und Dritte im Saint-Leger des Trotteurs.

Den schnellsten Rekord aller weiblichen Nachkommen von Krille weist die 1986 geborene Udotee 1:15,2 v. Granit auf. Ihre Tochter Memory de Joudes 1:14,9 v. Viking’s Way machte sich als Mutter des 2010 geborenen Deckhengstes Artiste de Joudes 1:12,6 – 301.400 Euro v. Prodigious, Dritter im Criterium des Jeunes, einen Namen.

Die 1988 geborene Krille-Tochter Arille 1:21,1 v. Opus Dei hinterließ nur einen weiblichen Nachkommen. Dies war Nobody Else 1:18,6 v. Defi d’Aunou. Deren erster Nachkomme im Gestüt ist der 2007 geborene Coktail Jet-Sohn Tabby Point 1:12,3 – 272.490 Euro, Dritter im Prix de Selection. 2010 brachte Nobody Else die schnelle Action Replay 1:12,1 v. Ready Cash, deren züchterische Zukunft möglicherweise in Skandinavien liegt.

Ein weiterer wichtiger Familienzweig der Krille führt über ihre 1992 geborene ungeprüfte Tochter Eriphyle v. Workaholic, eine Vollschwester zu Carpe Diem. Auch diese Stute besitzt eine umfangreiche Nachkommenschaft. Ihre erstgeborene Tochter Ironie Jet 1:15,0 v. Coktail Jet hat sich mit ihren ersten Produkten hervorragend eingeführt. Insbesondere der 2005 geborene Deckhengst Rieussec 1:12,9 – 185.580 Euro v. Goetmals Wood, Vater von Boccador de Simm, und die 2007 geborene Doppelbegabung Tolima 1:12,0 – 418.360 Euro v. Ganymede verdienen hervorgehoben zu werden.

Eine Verbindung zur Traberzucht in Deutschland besteht durch die 1971 geborene Felicienne 1:18,9 v. Quirinal V. Sie ist eine Halbschwester zu Krilles Mutter Coralie 3, 1:25,7 v. Euripide. Felicienne brachte für die Zucht von Alwin Schockemöhle acht Fohlen zur Welt, die alle erfolgreich waren. Ihre besten Produkte waren die Zuchtrennensieger Filicita Ass 3, 1:16,1 – 112.254 Euro v. Lord Pit, Fair Lady 1:13,8 – 98.627 Euro v. Diamond Way und Fancy Ball 1:14,9 – 44.048 Euro v. Diamond Way. Filicita Ass brachte in der Zucht den Standardrennen-Sieger Finaud v. Alf Palema, der später in die USA verkauft wurde, während Fair Ladys bester Nachkomme Fratello As v. Callit war. Fair Lady setzte ihre Zuchtkarriere später in Österreich fort.

Die besten Nachkommen aus dem Familienstamm der Krille:

1 Krille (1976-Calino) CARPE DIEM 1990 FAC SIMILE 1993 JAM PRIDEM 1997
  2 Rigonthe (1983-Fakir du Vivier) OKAPI DE FAEL 2002
    3 Ida de Vigne 2, 1:19,4 (1996-Beautiful Somolli) AZALEE DE VIGNE 2010
  2 Udotee 1:15,2 (1986-Granit)
    3 Memory de Joudes 1:14,9 (2000-Viking’s Way) ARTISTE DE JOUDES 2010
  2 Arille 1:21,1 (1988-Opus Dei)
    3 Nobody Else 1:18,6 (2001-Defi d’Aunou) TABBY POINT 2007
  2 Eriphyle (1992-Workaholic)
    3 Ironie Jet 1:15,0 (1996-Coktail Jet) RIEUSSEC 2005