Father Patrick beendet Rennlaufbahn
vom 17.08.2015

(jg) – Die Saison 2015 war eine Kurze für Father Patrick, den Dreijährigen Traber des Jahres 2014 in Nordamerika. Nach nur fünf Auftritten in den Monaten Mai bis Juli erklärte Trainer Jimmy Takter am vergangenen Wochenende das endgültige Aus.

Nach zwei unerklärlich schwachen Vorstellungen, als der Hengst zuletzt am 18. Juli auf The Meadowlands sogar als Letzter ins Ziel eintrudelte, war Father Patrick zur Untersuchung in die Cornell University eingeliefert worden. Dort wurde eine schwere Lungenentzündung festgestellt, deren Heilung mindestens drei bis vier Monate in Anspruch nehmen soll. Die Besitzergemeinschaft von Father Patrick erklärte daraufhin das Ende der Rennlaufbahn. Der Hengst wird ab kommender Saison in vollem Umfang der Zucht zur Verfügung stehen.

Father Patrick bestritt von zwei- bis vierjährig 33 Rennen, von denen er 23 gewann. Mit Gewinnen von 2.558.133 Dollar und einem Rekord von 3, 1:08,6 ist er der gewinnreichste und schnellste Nachkomme seines Vaters Cantab Hall. Father Patrick gewann sowohl zwei- als auch dreijährig die Breeders Crown und fast alle wichtigen Rennen seines Jahrgangs. Im Hambletonian verdarb sich der Hengst seine Chancen durch eine Startgaloppade und das Kentucky Futurity verlor er gegen Nuncio. Zu Beginn dieses Jahres deckte Father Patrick eine limitierte Anzahl von Stuten. Seine Decktaxe betrug 30.000 Dollar.