Hambletonian-Sieger Park Avenue Joe eingeschläfert
vom 18.07.2015

(jg) – Das italienische Gestüt Toniatti meldet den Tod von Hambletonian-Sieger Park Avenue Joe im Alter von 29 Jahren.

Park Avenue Joe, der erfolgreichste Sohn der Prix d’Amerique-Siegerin Delmonica Hanover und 1989 gemeinsam mit Probe Gewinner des Hambletonians im toten Rennen, zeugte in seiner zweiten Heimat Italien 1.629 Nachkommen. Nur wenige zählten zur absoluten Spitzenklasse, wie z.B. Tabor Land Sm, Upson Bi und Cois Caf. Weitaus größere Bedeutung erlangte Park Avenue Joe als Muttervater, z.B. von Looney Tunes, Non Solo Bar, Ideale Luis, Frisky Bieffe, Rambo Zs oder Re Italiano Ur.

Das deutsche Gestütsbuch weist zwischen 1992 und 2000 insgesamt 28 Nachkommen von Park Avenue Joe aus. Schnellster und gewinnreichster Nachkomme hierzulande ist Park Joe 1:13,8 – 232.652 Euro, der als Sensationssieger (672:10) des Großen Preises von Deutschland 2000 in die Geschichte einging und allein für diese Leistung 181.628 Euro gutgeschrieben bekam.

Nachfolgend das Video vom Race off des Hambletonians 1989 mit Park Avenue Joe (1) und Probe (2) und dem denkwürdigen Ausgang.

https://www.youtube.com/watch?v=UOa9JY-ic9w