Joke Face eingegangen
vom 02.08.2016

(jg) – Ein herber Verlust für Lutfi Kolgjini als Züchter und Miteigentümer und für die Traberzucht im allgemeinen bedeutet der frühzeitige Tod des Viking Kronos-Sohns Joke Face im Alter von 10 Jahren.

Joke Face gewann 2010 nicht nur das schwedische Traber-Derby, sondern auch die Gruppe 1-Rennen Sundsvall Open Trot, Gran Premio Turilli und Europachampionat der Fünfjährigen. Bei seinem einzigen Auftritt in Deutschland belegte Joke Face im Großen Preis von Deutschland 2010 hinter Zorba Oldeson einen zweiten Platz. Seinen Rekord von 1:10,3 erzielte der Hengst 2011 als Dritter im Hugo Abergs Memorial. Bei 43 Starts belief sich die Lebensgewinnsumme von Joke Face auf 7.231.968 SeK.

Joke Face war ein Kreuzungsprodukt mit amerikanischen und französischen Vorfahren. Sein Vater Viking Kronos ist gemeinsam mit Credit Winner der bedeutendste Sohn von American Winner und ein Vertreter der Star’s Pride-Hengstlinie. Joke Faces Mutter Kalmie Melody entstammt dem französischen Gestütsbuch und siegte in der Vierjährigenelite von Solvalla. Als Tochter von Full Account führt auch sie die Vaterlinie von Star’s Pride.

Joke Faces erster Jahrgang wurde 2013 geboren. In der letzten Statistik der schwedischen Züchtervereinigung ASVT nahm Joke Face mit seinen dreijährigen Nachkommen per Ende Mai den zweiten Rang hinter Maharajah ein. Sein bester Nachkomme ist bislang Robinia Face, die in Wolvega einen Breeders Course-Vorlauf gegen den deutschen Derby-Vorlaufsieger Dreambreaker gewann.